Wenn der Kurfürst ausgelassen feiert

Die Mitglieder der Schembart-Gesellschaft pflegen die Erinnerung an die Renaissance.
  • Die Mitglieder der Schembart-Gesellschaft pflegen die Erinnerung an die Renaissance.
  • Foto: Schembart-Gesellschaft Nürnberg
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

CADOLZBURG (pm/ak) - Auf der Cadolzburg lädt die Bayerische Schlösserverwaltung am Sonntag, den 23. September 2018 ab 13 Uhr dazu ein, historische Tänze und spätmittelalterliche Musik zu erleben.

Die eindrucksvolle Cadolzburg ermöglicht es besonders gut, in die Welt des höfischen Lebens zur Zeit des Kurfürsten Albrecht Achilles einzutauchen. Tanz und Musik waren damals von zentraler Bedeutung für die Repräsentation der Herrscher. Und so brüstete sich Albrecht Achilles damit, dass er ein ganz besonders guter und eleganter Tänzer sei.
Die Mitglieder der Nürnberger Schembart-Gesellschaft, haben sich seit ihrer Gründung im Jahre 1974 auf Musik, Tanz und Gesang der Renaissance spezialisiert. Dabei wird bei der Aufführungspraxis besonderes Augenmerk auf die möglichst authentische Wiedergabe historischer Vorgaben gelegt. Die verwendeten Gewänder sind nach historischen Vorbildern angefertigt.
Gemeinsam mit Camino de Cantigas aus Landshut wird den Besuchern in einem etwa 20 - minütigem Programm die höfische Welt der fränkischen Hohenzollern lebendig vor Augen geführt. Immer zur vollen Stunde finden die Vorführungen am Samstag, dem 23. September 2018 im Erkersaal und Saal mit der Eichensäule auf der Cadolzburg statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen