Bei Anruf Bus: Veitsbronn verhilft seinen Bürgern zu mehr Mobilität

Der neue Bürgerbus flankiert von Landrat Matthias Dießl (am Bus re.), Veitsbronns Bürgermeister Marco Kistner (li am Bus) und zahlreichen Ehrenamtlichen.
  • Der neue Bürgerbus flankiert von Landrat Matthias Dießl (am Bus re.), Veitsbronns Bürgermeister Marco Kistner (li am Bus) und zahlreichen Ehrenamtlichen.
  • Foto: Landratsamt Fürth
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

VEITSBRONN - (web) Die Landkreisgemeinde Veitsbronn wartet ab sofort mit einem neuen Angebot für mehr Mobilität auf - dem Anruf-Bürger-Shuttle (ABS).

Unter dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ steht nun allen Bürgern ein Kleinbus zur Verfügung für kostenlose Einkaufs- oder Arztfahrten, Friedhofsbesuche oder für Fahrten zu verschiedenen Veranstaltungen im Gemeindegebiet. Ausgeschlossen sind allerdings Fahrten zur Arbeitsstelle oder zur Schule. Die Organisation übernimmt dabei der 2015 eigens gegründete Bürgerbusverein.
Das Angebot richtet sich in erster Linie an ältere und in der Mobilität eingeschränkte Personen. Aber auch alle anderen Gemeindebürger können es nutzen. Und so funktioniert‘s: Einfach unter der Rufnummer 0911/75208 889 den Bus bestellen und schon steht er zur vereinbarten Zeit vor der Haustür. Der Bus fährt Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr und ist übrigens auch mit einem Lift für Rollstuhlfahrer ausgestattet.
Derzeit stehen 16 ehrenamtliche Fahrer und Fahrerinnen zur Verfügung, die allesamt ein ADAC-Fahrsicherheitstraining absolviert und ihre Erste Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt haben. Fahrer-Verstärkung könne der Verein aber immer gebrauchen, ließ der Vereinsvorsitzende Markus Helfert im Rahmen der Busvorstellung wissen.
Unterstützt wird das innovative und ehrenamtliche Projekt durch das EU-Förderprogramm „LEADER“. Rund 30 Prozent der Anschaffungskosten für den Bus sind hierbei geflossen. Gleichzeitig stellt es eine lokale Egänzung zum ÖPNV-Angebot im Landkreis dar.
Landrat Matthais Dießl und Veitsbronns Erster Bürgermeister Marco Kistner lobten bei der Vorstellung des Projektes das überragende Bürgerengagement“, ohne das der Bürgerbus nicht möglich wäre.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen