Radwegenetz im Landkreis Fürth wird erweitert
Geh- und Radweg in Seckendorf ist eröffnet

Landrat Matthias Dießl und Bürgermeister Bernd Obst testen gemeinsam den neuen Geh- und Radweg.
2Bilder
  • Landrat Matthias Dießl und Bürgermeister Bernd Obst testen gemeinsam den neuen Geh- und Radweg.
  • Foto: Roland Beck
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Bereits 2018 konnte der Geh- und Radweg zwischen Seckendorf und der Schwadermühle gebaut und für den Verkehr freigegeben werden. Nun hat sich das Radwegenetz um ein weiteres Stück verlängert.

Landrat Matthias Dießl gab gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Obst und Vertretern der Kreistagsfraktionen den Geh- und Radweg zwischen Seckendorf und der Biogasanlage für den Verkehr frei. Die Baumaßnahme ist dabei ein weiteres Teilstück der Radwegeverbindung Cadolzburg – Langenzenn.
„Ich freue mich, dass unser Landkreis um einen weiteren Geh- und Radweg reicher wird. Damit wächst nicht nur das Radwegenetz, auch die Sicherheit der Radfahrer und Fußgänger wird weiter verbessert und eine gute Verbindung zwischen Seckendorf und der eher wenig befahrenen Gemeindeverbindungsstraße nach Seukendorf geschaffen “, so Landrat Matthias Dießl.
Bürgermeister Bernd Obst freut sich, dass im Zuge des Geh- und Radwegebaus auch eine beleuchtete Querungshilfe am Ortseingang von Seckendorf mit errichtet wurde und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis. „Dieser Radwegebau ist ein weiterer Baustein hin zur fahrradfreundlichen Kommune, in deren Kreis der Markt Cadolzburg aufgenommen werden möchte. Das Verfahren dazu wurde kürzlich gestartet.“
Neben der Querungshilfe beinhaltet der jetzt fertigstellte Bauabschnitt mit ca. 750 Meter Länge, eine sichere Querung der B8 für den Geh- und Radverkehr. Um die vorhandene Böschung an der B8 abzufangen, wurde außerdem eine ca. 170 Meter lange Gabionenwand angebracht. Eine mögliche Weiterführung des Radwegs über Horbach bis nach Langenzenn ist bereits angedacht. Diese bedarf aber noch größerer Abstimmungen. Mit der Teilrealisierung kann aber schon jetzt eine große Verbesserung erzielt werden.
Für den Landkreis sind durch den Bau des neuen Geh- und Radwegs Gesamtkosten von rund 900.000 € entstanden. Die Arbeiten wurden von der Firma Ernst Hähnlein aus Feuchtwangen ausgeführt.

Landrat Matthias Dießl und Bürgermeister Bernd Obst testen gemeinsam den neuen Geh- und Radweg.
Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Geh- und Radweg offiziell für den Verkehr freigegeben.
Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen