Vergiftetes Katzenfutter ruft Polizei auf den Plan
Polizeiinspektion Stein sucht nach Zeugen

Vermeintlicher Giftköder in Roßtal aufgefunden - Zeugen gesucht
  • Vermeintlicher Giftköder in Roßtal aufgefunden - Zeugen gesucht
  • Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

ROßTAL (dpa/lby) - Im Landkreis Fürth sind mehrere Katzen offenbar durch präparierte Köder vergiftet worden. In den vergangenen sechs Monaten seien aus einer Wohngegend in Roßtal fünf solcher Fälle gemeldet worden, berichtete ein Polizeisprecher. Alle Tiere hätten zum Glück überlebt, mussten aber von einem Tierarzt behandelt werden.

Durch einen weiteren Fall Anfang Januar mit einem Hund haben die Ermittler den Angaben zufolge nun einen Hinweis auf den möglichen Köder erhalten. Der Hund habe nahe einer Hofeinfahrt den Giftköder gefressen. Das Tier musste danach in einer Tierklinik versorgt werden. Dabei seien Hinweise auf Gift festgestellt worden. Bei dem Köder habe es sich um Katzenfutter gehandelt, das mit rötlichen Körnern durchsetzt gewesen sei. Nach aktuellem Ermittlungsstand könne jedoch noch nicht abschließend gesagt werden, ob die Giftköder gezielt gegen Haustiere oder eventuell auch zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt worden seien, hieß es.

Untersuchungen haben begonnen

Die Polizeiinspektion Stein hat die Ermittlungen in den genannten Fällen aufgenommen, Zeugenvernehmungen durchgeführt und den vermeintlichen Giftköder zur Untersuchung eingesandt. Das Ergebnis steht noch aus. Die Beamten bitten die Anwohner der betroffenen Wohnbereiche die Augen offen zu halten und verdächtige Wahrnehmungen umgehend der Polizei zu melden.

Die Polizei gibt Hundehaltern darüber hinaus folgende Verhaltensratschläge:

  • Achten Sie beim Gassi gehen besonders darauf, dass Ihr Tier keine Fremdkörper aufnimmt.
  • Leinen Sie Ihren Hund beim Spazierengehen an.
  • Sollten Sie verdächtige Gegenstände auffinden, verständigen Sie umgehend die örtliche Polizeidienststelle und bleiben Sie, wenn möglich, bis zum Eintreffen der Streife vor Ort.
Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen