Entsetzen in Oberasbach
Zeugen gesucht: Umgestürzter Baum war angesägt!

Am Donnerstagmorgen standen noch zwei Bäume auf dem Grundstück an der Amalienstraße. Hier ist der umgestürtzte Baum bereits entfernt. Deutlich ist die Nähe zum Fußweg zu erkennen.
2Bilder
  • Am Donnerstagmorgen standen noch zwei Bäume auf dem Grundstück an der Amalienstraße. Hier ist der umgestürtzte Baum bereits entfernt. Deutlich ist die Nähe zum Fußweg zu erkennen.
  • Foto: © Stadt Oberasbach
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

OBERASBACH (pm/ak) - Am Donnerstagvormittag, den 21. Oktober, musste der Bauhof ausrücken, weil ein umgestürzter Baum in der Amalienstraße/Ecke Sophienstraße die Verkehrssicherheit gefährdete. Bei dem Sturm kann es durchaus passieren, dass Bäume den starken Böen nicht standhalten. Doch bei dem betroffenen Baum gab es eine böse Überraschung.

Diese steigerte sich in blankes Entsetzen als die Mitarbeitenden des Bauhofes feststellten, dass die Ursache nicht nur im Sturm lag. Der Stamm des Baumes war von Unbekannten angesägt worden. Der Wind hat ihm nur den Rest gegeben. Man kann von großem Glück sprechen, dass niemand persönlich zu Schaden gekommen ist.
Was geht in Menschen vor, die sich an einem Baum vergreifen? Der gesunde Menschenverstand muss jedem sagen, dass ein Baum dadurch nicht nur abstirbt, sondern beim nächsten Sturm zwangsläufig fallen muss.
Jedem muss klar sein, dass es sich hierbei nicht um einen Streich oder ein Kavaliersdelikt handelt, sondern um eine zu ahndende Straftat.
Der Baumfrevler gefährdet jeden Passanten und Verkehrsteilnehmer, Radfahrer, Spaziergänger, vor allem auch Kinder auf dem Weg zur Schule, zum Kindergarten oder zu Freunden. Ein umfallender Baum demoliert nicht nur Autos, sondern kann dem Getroffenen schwerste bis tödliche Verletzungen zufügen.
Vor Ort wurde dann zudem entdeckt, dass auch der nebenstehende Baum ähnlich angesägt worden ist, so dass zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit beide Bäume vom Bauhof komplett entfernt werden mussten.

Zeugen gesucht

Selbstverständlich wurde die Polizeiinspektion Stein hinzugezogen, die nun die Ermittlungen aufgenommen hat. Wenn Sie in den letzten Tagen verdächtige Handlungen bemerkt haben, melden Sie sich bitte für sachdienliche Hinweise bei der Polizei in Stein unter der Telefonnummer 0911 9678240.

Am Donnerstagmorgen standen noch zwei Bäume auf dem Grundstück an der Amalienstraße. Hier ist der umgestürtzte Baum bereits entfernt. Deutlich ist die Nähe zum Fußweg zu erkennen.
So sieht das Grundstück jetzt aus. Beide Bäume fehlen.
Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen