Drei Stiftungen sorgen für Stipendien - Elisabeth Krauß Schule wird mit 10.000 Euro unterstützt

Mitglieder der drei Stiftungen: Manfred Bauer, Marianne Schwämmlein, Schulleiterin Ulrike Hambitzer, Landrat Matthias Dießl, Harry Scheuenstuhl, Lebenshilfe-Vorsitzender Dr. Thomas Jung, Hatto Bauer, Dr. Werner Rossmanith, Edith Elß, Irmtraud Bauer und Musikpädagogin Birgit Trunk mit Geigenschülern der Elisabeth Krauß Schule.
2Bilder
  • Mitglieder der drei Stiftungen: Manfred Bauer, Marianne Schwämmlein, Schulleiterin Ulrike Hambitzer, Landrat Matthias Dießl, Harry Scheuenstuhl, Lebenshilfe-Vorsitzender Dr. Thomas Jung, Hatto Bauer, Dr. Werner Rossmanith, Edith Elß, Irmtraud Bauer und Musikpädagogin Birgit Trunk mit Geigenschülern der Elisabeth Krauß Schule.
  • Foto: Lebenshilfe Fürth
  • hochgeladen von Arthur Kreklau
Wo: Elisabeth Krauß Schule, Ohlauer Str. 20, 90522 Oberasbach auf Karte anzeigen

FÜRTH - (pm/ak) Seit dem Schuljahr 2017/2018 erhalten sechs talentierte Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums der Lebenshilfe, der Elisabeth Krauß Schule, Geigenunterricht. Gleich drei Stiftungen ermöglichen dieses besondere Stipendium mit einer Zuwendung in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

Die Karl und Anna Leupold Gedächtnisstiftung sowie die Ernst und Loni Rupprecht Gedächtnisstiftung unterstützen die Musik-AG mit insgesamt 8.000 Euro, die Landkreisstiftung finanziert den Unterricht mit 2.000 Euro. Davon wird nicht nur der Musikunterricht bezuschusst, sondern auch die Leihgebühr und die Wartungskosten der empfindlichen Musikinstrumente bezahlt.Birgit Trunk, Musikpädagogin, hat mit ihrem Unterricht schon Großartiges geleistet und es ist spürbar, dass die Kinder beim Musizieren viel Spaß haben. Das Erlernen eines Musikinstruments - und besonders das der Geige - hat durchweg positive Auswirkungen auf die Feinmotorik und die Konzentrationsfähigkeit der Schüler. Außerdem üben sie das disziplinierte Arbeiten in der Gruppe und schulen ihr Verantwortungsbewusstsein. Durch die kleinen andauernden Fortschritte wächst ihr Selbstbewusstsein. Von dem bisherigen Lernerfolg der Geigen-AG, die zweimal wöchentlich stattfindet, konnten sich nun die Vorstandsmitglieder der drei Stiftungen unter ihnen Hatto Bauer und Landrat Matthias Dießl im Beisein des ersten Vorsitzenden der Lebenshilfe Dr. Thomas Jung und der Schulleitung Ulrike Hambitzer überzeugen.

Mitglieder der drei Stiftungen: Manfred Bauer, Marianne Schwämmlein, Schulleiterin Ulrike Hambitzer, Landrat Matthias Dießl, Harry Scheuenstuhl, Lebenshilfe-Vorsitzender Dr. Thomas Jung, Hatto Bauer, Dr. Werner Rossmanith, Edith Elß, Irmtraud Bauer und Musikpädagogin Birgit Trunk mit Geigenschülern der Elisabeth Krauß Schule.
Feines Gehör und Fingerfertigkeit gehört dazu: Die Schülerinnen der Elisabeth Krauß Schule lernen Geige auf höchstem Niveau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen