Azubis der Rother Stadtverwaltung bieten eine tolle Bastelaktion in der Weihnachtszeit an

Die Azubis der Stadt Roth mit dem Vorsitzenden der Rother Tafel Robert Gattenlöhner, Bürgermeister Ralph Edelhäußer und Ausbildungsleiterin Susanne Temme.
  • Die Azubis der Stadt Roth mit dem Vorsitzenden der Rother Tafel Robert Gattenlöhner, Bürgermeister Ralph Edelhäußer und Ausbildungsleiterin Susanne Temme.
  • Foto: © Stadt Roth
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ROTH (pm/vs) - Erstmalig wird es in diesem Jahr am Rother Christkindlesmarkt eine durch die Stadt initiierte Bastelaktion für Kinder geben. Vom 22. bis 25. November laden die Auszubildenden der Rother Stadtverwaltung vier Tage lang ein, weihnachtliche Windlichter zu gestalten. Die Erlöse der Mitmach-Aktion werden an die Rother Tafel gespendet.

Durch die Aussage „Wie cool wäre es, wenn wir Azubis auch eine Hütte am Rother Christkindlesmarkt hätten?“ wurden die Überlegungen zur Beteiligung am Markt ins Rollen gebracht. Nun ist klar, die insgesamt zehn Auszubildenden kümmern sich vor Ort um den benötigten „Spielraum“ für die erwarteten Kinder. Die von den Auszubildenden eingeführte Hütten-Aktion wird komplett selbstständig geplant und durchgeführt. Sie steht allen Bastelbegeisterten kostenlos zur Verfügung. Man freut sich lediglich über einen Beitrag in der Spendenbox der Rother Tafel. Zudem wird heißer Punsch zum Hände wärmen für Groß und Klein verkauft.
Für die winterliche Bastelaktion bereiten die Azubis Gläser, Transparentpapier und weitere Materialien zum Verzieren der Windlichter vor. Falls jedoch der ein oder andere junge Bastelfreund, noch eine andere Idee zum Schmücken seines Glases - auch eigene von Zuhause dürfen mitgebracht werden - kann er gerne seine Wunschmaterialien mitbringen.

Für den guten Zweck

Die Auszubildenden der Rother Stadtverwaltung freuen sich schon auf viele Besucher und eifrige Kinder zum Mitbasteln. Durch die eingehenden Spenden zu Gunsten der Rother Tafel möchten die Azubis jedem Rother und jeder Rotherin ein besinnliches Weihnachtsfest ermöglichen und hoffen deshalb auf eine große Unterstützung, um Armut vor Ort zu lindern und notwendige Dinge an Bedürftige und Menschen in Not ausgeben zu können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen