Nach vier Jahren Pause: Bahnhof Bockl startet wieder am 17. November

Bahnhof Bockl ist ein kabarettistisches Eigengewächs der Sommernachtsspieler.
  • Bahnhof Bockl ist ein kabarettistisches Eigengewächs der Sommernachtsspieler.
  • Foto: © Veranstalter
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SPALT (pm/vs) - Nach vier Jahren Pause gibt es in der Hopfenstadt Spalt wieder das beliebte Kabarett "Bahnhof Bockl". Mit neuem Personal präsentieren die Sommernachtsspiele Spalt e.V. ihr aktuelles Programm "Bahnhof Bockl 4.0" im Kulturbahnhof.

Es ist bereits die 5. Auflage des vereinseigenen Kabaretts. Der Vorverkauf für die vier Aufführungen beginnt am 3. November im HopfenBierGut. Im Mittelpunkt stehen die Themen  Digitalisierung und Industrialisierung im Frankenland. In der beliebten "Metzgerei Hopfensack", geht es um vegane Angebote und darum, welche Auswirkungen die neue DSGO (Datenschutzgrundverordnung) für den Wurstwarenverkauf hat. Auch neue Trends bei der Bahn und neue Biersorten in der Brauerei finden Eingang ins Programm. Somit ist das Programm schon einmal für Veganer und Biertrinker ein absolutes Muss. Aber auch alle anderen Gäste werden auf ihre Kosten kommen, wenn Lösungen für den neuen Kreisverkehr musikalisch mit virtuellen Zaubereien von Martin "Ufo" Hoffmann präsentiert werden. Höhepunkt wird sicherlich werden, wenn im Stile des ehemaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Fritz Leng sein Konzept für die neue Spalter Verkehrssituation 4.0 vorstellt.

Kartenverkauf ist neu geregelt

An vier Terminen wird der Kulturbahnhof nun seine Kabarettpforten öffnen. Die Premiere findet am Samstag, 17. November statt. Weitere Aufführungen sind am Wochenende darauf geplant: Freitag, 23., Samstag, 24 und Sonntag, 24.November. Alle Aufführungen für "Bahnhof Bockl 4.0" beginnen um 20 Uhr.
Den Kartenverkauf der Sommernachtsspiele gibt es jetzt in neuer Form. Mit einem großen Dankeschön verabschieden sich die Sommernachtsspiele von ihrer Vorverkaufsstelle im Salon Pfuff. Künftig werden die Karten für Veranstaltungen im Kulturbahnhof im HopfenBierGut zu den üblichen Museumsöffnungszeiten verkauft. Telefonisch können die Karten (€ 12,00, ermäßigt E 8,00) unter 09175/90 898 20 oder unter 09175/79 65 50 reserviert werden. Restkarten kann man eine Stunde vorher an der Kasse erwerben. Das Last-Minute-Kartentelefon (09175/9605) ist ab 18 Uhr erreichbar.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen