Wenn im Krankenhaus das blanke Chaos herrscht

Wenn im Krankenhaus das Chaos herrscht, dürfen die Zuschauer nach Herzenslust lachen.
  • Wenn im Krankenhaus das Chaos herrscht, dürfen die Zuschauer nach Herzenslust lachen.
  • Foto: © Veranstalter
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SPALT (pm/vs) - Turbulent wird es im Juli im Spalter Bürgergarten zugehen: Das diesjährige Stück der Sommernachtsspieler spielt nämlich in einem etwas verrückten Krankenhaus.

Die Zuschauer genießen quasi aus dem Wartezimmer heraus das rasante Treiben rund um Ärzte, Schwestern, nervige Patienten und einen unehelichen Sohn, der im denkbar ungünstigsten Augenblick auftaucht. Premiere ist am Samstag, 16. Juli, danach folgen noch sechs weitere Spieltermine an insgesamt drei Wochenenden. Am kommenden Wochenende beginnt der Kartenvorverkauf.
In den Hauptrollen sind bei den Sommernachtsspielern Uli Wieder als überraschter Vater und sein Assistent Martin UFO Hoffmann als Dr. Bonney, der unfreiwillig zum Vatersein „überredet“ wird. Klaus Wagner kurvt mit seinem Rollstuhl durch das Ärztezimmer und nervt das gesamte Personal. Mit von der Partie sind auch Ute Bachmann-Wieder als Ehefrau des unvorhergesehenen Vaters, Stefan von Heyden als witziger Arzt, als strenge Oberschwester Susanne Salomon und als Polizei-Sergeant Thomas Lifka. Natascha Gessner markiert die verführte Krankenschwester und hat als Sohn Martin Schottdorf mitgebracht. Der irrwitzigen Klinik schließlich steht Jochen Wiltschko als Sir Willoughby Drake vor.
Die Vorbereitungen kommen jetzt langsam auf Hochtouren. Beide Bühnen, unter der Regie von Rudi Kern errichtet, stehen bereits - vorerst noch in der Stadthalle, die auch heuer nochmal als Regendomizil herhalten wird. Das Bühnenbild gestalten wieder Hedwig Sattler, Maria Hausmann und Ilona Morgenstern unter Mithilfe zahlreicher Helfer.
Regie führt erneut ein Dreierteam mit Christian Pfaller, Ute Bachmann-Wieder und dem Vorsitzenden der Sommernachtsspieler, Robert Wechsler. Alle drei freuen sich auf das turbulente Stück aus der Feder Ray Cooneys, den sie für einen der besten aktuellen Komödienschreiber halten.
Gespannt ist man natürlich auch auf das Wetter. Jeder hofft, dass man, so wie im Vorjahr, nicht gezwungen sein wird, in die Stadthalle auszuweichen.
Der Premiere der Spalter Sommernachtsspiele am Samstag, 16. Juli, folgen weitere Aufführungen am 17., 23. und 24. Juli, sowie am 29., 30. und 31. Juli. Die Sonntagsaufführungen beginnen mit Rücksicht auf Anwohner um 19.30 Uhr, alle anderen Aufführungen um 20 Uhr.
Seit geraumer Zeit ist der Kartenverkauf neu organisiert: Am Samstag, 4. Juni, gibt es von 10 Uhr bis 12 Uhr einen zentralen Vorverkauf im Kulturbahnhof. Erst danach werden ab Dienstag, 7. Juni die übrigen Karten an den zwei Vorverkaufsstellen Friseursalon Pfuff und Stadt- Apotheke Spalt verkauft. Telefonisch können Karten an allen Tagen nur unter der Nummer 09175/90 898 20 bestellt werden. Diese Karten müssen allerdings spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden. Die Abendkasse ist jeweils ab 19 Uhr, an Sonntagen ab 18.30 Uhr geöffnet.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.