Eine historische Chance für Allersberger Ortsteile gegen den Autobahnlärm

Überreichten das Anliegen an Staatsminister Joachim Herrmann: Bürgermeister Bernhard Böckeler, Christian Albrecht und MdL Volker Bauer (v.l.).
  • Überreichten das Anliegen an Staatsminister Joachim Herrmann: Bürgermeister Bernhard Böckeler, Christian Albrecht und MdL Volker Bauer (v.l.).
  • Foto: © CSU-Bezirkserband Mittelfranken
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ALLERSBERG (pm/vs) - Zwei namhafte CSU-Politiker haben im Rahmen der Tagung des CSU-Bezirkstagsverbandes Mittelfranken Staatsminister Joachim Herrmann um Hilfe in einem wichigen Verkehrsanliegen gebeten.

Auf Initiative von Bürgermeisterkandidat Christian Albrecht überbrachten Bürgermeister Bernhard Böckeler und MdL Volker Bauer dem Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, ein Schreiben mit der Bitte um Berücksichtigung lärmmindernder Maßnahmen für die Ortsteile Göggelsbuch, Lampersdorf und Altenfelden im Rahmen der Autobahnbrückensanierung.
Im Bereich des Markt Allersberg werden in den kommenden zwei Jahren acht Brückenbauwerke „ertüchtigt“, wie es in der Behördensprache heißt. „In diesem Zusammenhang könnten Lärmschutzmaßnahmen im Bereich der betroffenen Ortsteile installiert werden und so die Lebensqualität der Anwohner steigern“, begründet Bürgermeisterkandidat Christian Albrecht seinen Vorstoß.
Bei der Informationsveranstaltung zur Sanierung der Autobahnbrücken im Januar hatte sich nämlich herausgestellt, dass weniger die Sanierungsmaßnahmen als vielmehr die Lärmbeeinträchtigungen durch die Autobahn den Anwohnern Sorgen bereiten. Eine mögliche Lösung wäre daher der Bau von Wällen, Wänden oder lärmmindernden Fahrbahnoberflächen.
Verkehrsminister Herrmann nahm das Schreiben entgegen und wird nun die Umsetzungsmöglichkeiten der Lärmschutzmaßnahmen prüfen.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen