Johanniter-Projekt "Helfer vor Ort" ist sehr erfolgreich
Hervorragend: Über 6.000 Stunden Bereitschaft im letzten Jahr geleistet!

Das ehrenamtliche Tem steht jeden Abend für Notfälle zur Verfügung.
  • Das ehrenamtliche Tem steht jeden Abend für Notfälle zur Verfügung.
  • Foto: © Johanniter/Alexandra Becker
  • hochgeladen von Victor Schlampp

REGION (pm/vs) - 170 Einsätze in einem Jahr bescheinigen dem Projekt „Helfer vor Ort“ (HvO) der Johanniter in Kammerstein einen vollen Erfolg. Start war im April 2018.
In und um Kammerstein kommt der HvO zum Einsatz, um die Zeit bis zum Eintreffen des öffentlich rechtlichen Rettungsdienstes zu überbrücken. Dafür stehen die Johanniter jeden Abend ab 19 Uhr bereit, um von der Integrierten Rettungsleitstelle Schwabach alarmiert zu werden. Je nach Ausbildung in Zweierteam oder alleine rücken sie dann von zu Hause mit ihrem Einsatzfahrzeug direkt zum Notfallort aus. Über 6.000 Bereitschaftsstunden sind so in den letzten zwölf Monaten zusammengekommen.
„Der Helfer vor Ort ist kein Ersatz für den Rettungsdienst“, erklärt Jörg Deffner, Ortsbeauftragter der Johanniter in Schwabach. „Er ist eine wichtige Ergänzung und unterstützt den Rettungsdienst. Durch seinen Standort kann er früher am Einsatzort sein und bereits professionelle Hilfe leisten. Gerade im ländlichen Raum sind die Anfahrtswege länger“, so Deffner weiter. Auch bei hohem Einsatzaufkommen werden die Ehrenamtlichen alarmiert und können die Erstversorgung bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes absichern. Dafür steht neben einem vollständigen Notfallrucksack auch ein automatischer Defibrillator, kurz AED, zur Verfügung.
Das Team des HvO Kammerstein kommt überwiegend aus Barthelmesaurach, Haag, Kammerstein und Günzersreuth. Doch auch Helferinnen und Helfer des Ortsverbands Schwabach sind immer wieder in Kammerstein auf Bereitschaft. Sie fahren dann vom dortigen Gemeindehaus aus zu ihren Einsätzen. Die ehrenamtlichen Johanniter haben dafür zu ihrer normalen Sanitätsausbildung einen speziellen Zusatzkurs gemacht, in dem die Besonderheiten des „Schnell vor Ort“-Seins trainiert wurden. Interessenten sind in der Kammersteiner Ortsgruppe jederzeit willkommen und herzlich zu den Treffen am dritten Montag im Monat um 19 Uhr im Gemeindehaus in Kammerstein eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen