Rother Azubis übernehmen die Zulassungsstelle im Landratsamt Roth

Um weit mehr als nur Autokennzeichen geht es bei dem Azubi-Projekt des Landratsamtes Roth während der bevorstehenden Pfingstferien.
  • Um weit mehr als nur Autokennzeichen geht es bei dem Azubi-Projekt des Landratsamtes Roth während der bevorstehenden Pfingstferien.
  • Foto: © Landratsamt Roth
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ROTH (pm/vs) - Es ist wieder soweit: Die Azubis vom Landratsamt Roth übernehmen die Kfz-Zulassung!

Während der Pfingstferien vom 21. Mai bis 1. Juni kümmern sich die 17 jungen Nachwuchskräfte um sämtliche Fragen rund um Fahrzeugbrief & Co. Bereits zum vierten Mal gehört das 2-wöchige Projekt fest zur Ausbildung im Landratsamt. Auch in diesem Jahr kümmern sich die Azubis aus dem 1. und 2. Lehrjahr, genauso wie die Beamtenanwärter aus der so genannten 2. Qualifikationsebene um Neuzulassungen, Umschreibungen und alle anderen Vorgänge in der Zulassungsstelle.
Für die Nachwuchskräfte ist es eine neue Erfahrung: Während dieser zwei Wochen stehen sie - wie sonst ihre ausgelernten Kolleginnen und Kollegen - als Sachbearbeiter „an vorderster Front“. Neben den reinen Verwaltungsvorgängen lernen sie hier unter anderem auch den direkten Umgang mit den Zulassungskunden.

Gute Vorbereitung

Aber natürlich werden die Nachwuchskräfte nicht einfach ins kalte Wasser geworfen. Jeder der 17 Teilnehmer wurde im Vorfeld mindestens zwei Wochen von einem erfahrenen Kollegen in der Zulassungsstelle eingearbeitet. Wie es sich anfühlt am Schalter zu sitzen, wissen die Azubis also schon. Damit sie sich im Notfall mit einem Mitstreiter austauschen können, sitzen während der Projekt-Wochen immer zwei Azubis an einem Schalter. Sachgebietsleiter Josef Regnet ist sich nach den Erfahrungen aus den letzten Jahren sicher: „Das wird klappen!“
Überzeugt von dem Azubi-Projekt „Kfz-Zulassung“ ist auch das Ausbildungsteam um Eva Dorner und Stefanie Bimüller. „Während der ganzen Ausbildung setzen wir bei unseren Nachwuchskräften immer wieder auf Initiative und Eigenverantwortung.“ So organisieren die Azubis jedes Jahr auch selbstständig die Praktikumstage im Landratsamt, sind aktiv an der „Nacht der Ausbildung“ im Einsatz oder informieren Schüler bei Berufsinformations-messen über die abwechslungsreichen Ausbildungsmöglichkeiten im öffentlichen Dienst.

Vorfreude bei den Azubis

Die Azubis selbst freuen sich auch schon auf das bevorstehende Projekt. Der 18-jährige Philipp Baumann aus dem 2. Ausbildungsjahr konnte im letzten Jahr schon „Zulassungsluft schnuppern“ und ist sich sicher: „Das macht einfach Spaß die Zulassung zusammen am Laufen zu halten. Wir sind ja auch alle gut vorbereitet.“ Ganz allein sind die Azubis natürlich nicht. Sollten Fragen auftreten oder Hilfe benötigt werden sind immer auch noch die „echten“ Sachbearbeiter zu Stelle. Da kann nichts schiefgehen!

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.