Landkreis Roth aktuell
UPDATE - Aktuell 327 Corona-Infizierte!

Leider steigt die Zahl der mit Covid-19 Infizierten im Landkreis Roth seit gestern wieder deutlich an.
  • Leider steigt die Zahl der mit Covid-19 Infizierten im Landkreis Roth seit gestern wieder deutlich an.
  • Foto: JeromeCronenberger-stock-adobe.com (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Victor Schlampp

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Hatte es gestern noch so ausgesehen, als hätte der Landkreis Roth bei den aktuell mit dem Covid-19-Infizierten ein gewisses Plateau erreicht, so steht heute fest, dass sich der Anstieg leider wieder langsam aber stetig fortsetzt.

Mit 310 bekannten Fällen liegt die Zahl um 18 Personen höher als am 25. November. An den am meisten betroffenen Gemeinden hat sich nichts geändert. Nach wie vor führt die Stadt Roth jetzt mit 74 Erkrankten, gefolgt von Wendelstein (56 Fälle) und Allersberg (33 Fälle). Einstellige Werte können Thalmässing und Greding (jeweils 9 Fälle), Heideck (6 Fälle), Rohr (3 Fälle) und Röttenbach (2 Fälle) vorweisen. Glückliches Büchenbach: Hier ist derzeit kein aktiver Coronafall bekannt. Glücklicherweise hat sich auch die Zahl der Todesfälle nicht weiter erhöht.

UPDATE 30. November

Mit Stand heute, Montag, 30. November, 9.30 Uhr gibt es im Landkreis Roth 327 Personen, bei denen eine Infektion mit Covid-19 festgestellt worden ist. Den größten Anstieg verzeichnet dabei die Gemeinde Rednitzhembach von 24 Fällen (26. November) auf jetzt 39 Fälle. Auch in Hilpoltstein geht die Zahl nach oben (von 18 auf 27). Im einstelligen Bereich liegen aktuell Spalt (9 Fälle), Greding, Heideck und Thalmässing (jeweils 8 Fälle), Rohr (3 Fälle) sowie Büchenbach und Röttenbach (jeweils 2 Fälle). In Roth ist die Zahl der gemeldeten Infizierten beinahe zum Stillstand gekommen (von 74 auf 76), während sich in Wendelstein der Trend  erfreulicherweise umgekehrt hat (von 56 auf 47). Es sind keine weiteren Todesfälle dazu gekommen.

Landkreis Roth weiter dunkelrot

Mit 156,2 Fällen je 100.000 Einwohner bei der sogenannten 7-Tages-Inzidenz gibt es aktuell wenig Hoffnung, dass zumindest die 100-Marke und damit der "dunkelrote Bereich" bald unterschritten werden könnte. Erst ab einem Wert von unter 100 wäre man im "hellroten Bereich" unter 50 würde dann die Ampel auf orange/gelb stehen und das Gesundheitsamt wäre wieder in der Lage, fast alle Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Weitere Informationen und aktuelle Zahlen

• täglich aktualisiert für den Landkreis Roth vom Landratsamt Roth: Bitte hier klicken
• Informationen über die letzten Tage auf der MarktSpiegel-Homepage: Bitte hier klicken
• täglich aktualisiert vom Robert Koch Institut (RKI) für ganz Deutschland: Hier klicken

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen