Dank Marcel Schneider: Benefizveranstaltung bringt stolze 10.100 Euro!

Marcel Schneider (2. von links) mit (v.l.n.r.): Bürgermeister Robert Pfann, Stiftungsrat Willi Maueröder, Gerhard Engelhardt (Vorsitzender Lebenshilfe), Werner Schemm (Leiter Frühförderung Lebenshilfe), Michael Simon (SG Schwand Leerstetten), Stiftungsräte Fritz Schrödel und Wolfgang Hutflesz, Andrea Stellwag (Geschäftsstellenleiterin Sparkasse Schwanstetten) und Ulrich Klein (SG Schwand Leerstetten). (Foto: © Gemeinde Schwanstetten)

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Ein tolles Ergebnis: Stolze 10.100 Euro sind bei der 46. Benefiz-Gala von Marcel Schneider in Kooperation mit der Markgemeinde Schwanstetten zusammengekommen.

Jeweils zur Hälfte fließt der Erlös an die Lebenshilfe Schwabach-Roth e.V. sowie die Spielgemeinschaft der Fußballjugend Schwand Leerstetten. Die Lebenshilfe wird das Geld im Bereich der Frühförderung ein sogenanntes Hörverarbeitungsprogramm in der Außenstelle Roth investieren. Außerdem soll in Schwabach der Eingangs- und Aufenthaltsbereich für Eltern und Geschwisterkinder, die hier oftmals länger warten müssen, ansprechender gestaltet werden.
In Schwanstetten kommt die Spende der örtlichen Fußballjugend zugute. Es soll ein neuer Mannschaftsbus angeschafft werden. Der alte Bus, mit dem die Fußball-Jungs gemeinsam zu den Auswärtsspielen fahren, hat inzwischen über 200.000 Kilometer auf dem Buckel, springt teilweise nicht mehr richtig an und Störungen und Reparaturen häufen sich. Die Idee, das Geld für einen neuen Mannschaftsbus zu verwenden, hatte Willi Maueröder, Mitglied im Stiftungsrat der Bügerstiftung Schwanstetten und regelmäßig großzügiger Unterstützer der Fußballjugend.
„Die Gala hat wieder einmal gezeigt, wieviel Solidarität in der Region vorhanden ist. Gerade auch hier vor Ort gibt es viele Menschen und Projekte, die Unterstützung benötigen“, ist Marcel Schneider, der Initiator der erfolgreichen Benefiz-Veranstaltungsreihe überzeugt. Der große Erfolg, seines inzwischen 46. Benefiz-Abends, gibt ihm Recht. So haben Bariton-Sänger Kurt Schober, Musical Star André Sultan-Sade und die Rapper von Brak´Lul an diesem Abend gerne für den guten Zweck auf ihre Gagen verzichtet. Auch die Schirmherrin der Veranstaltung, Silke Kraushaar-Pielach, lies es sich nicht nehmen extra aus Thüringen anzureisen.
Auch die Sparkasse Mittelfranken-Süd und die Raiffeisenbank Roth-Schwabach zeigten Herz und sponserten die Veranstaltung kräftig.
Bei der Spendenübergabe im Rathaus Schwanstetten gab es neben dem „Geldsegen“ noch weitere positive Effekte des Benefiz-Gedanken. So lud die Führungsriege der Spielgemeinschaft Schwand Leerstetten, Michael Simon und Ulrich Klein, spontan die Jugendlichen der Lebenshilfe zu einem gemeinsamen Trainingsnachmittag ein. Im Gegenzug wird das Kennzeichen für den neuen Mannschaftsbus in den Werkstätten der Lebenshilfe kostenfrei angefertigt.
Schon jetzt hat Marcel Schneider die nächsten Benefiz-Aktionen in Planung. Am 10. März 2018 in der Reichswaldhalle in Feucht in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Feucht und am 14. April 2018 in Schwabach gemeinsam mit der Uwe Feser Kinderstiftung. Bedauerlicherweise werden im April die Benefiz-Veranstaltung der Gemeinde Rednitzhembach in Rednitzhembach und die Veranstaltung von Marcel Schneider in Schwabach am gleichen Tag stattfinden. „Dies ist in keiner Weise als Konkurrenzsituation zu verstehen, sondern lediglich Zufall. Sowohl Renditzhembachs Bürgermeister Jürgen Spahl als auch mir liegen die Unterstützung guter Zwecke sehr am Herzen und zufällig fallen unsere Veranstaltungen im Jahr 2018 auf den gleichen Termin,“ so Marcel Schneider.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.