MFC Noris e.V.
Modellflugfreunde feiern 50-jähriges Jubiläum

So schön war es vor dem Corona-Lockdown: Mitglieder des MFC Noris e.V. präsentieren ihre beeindruckenden Flugzeuge.
2Bilder
  • So schön war es vor dem Corona-Lockdown: Mitglieder des MFC Noris e.V. präsentieren ihre beeindruckenden Flugzeuge.
  • Foto: MFC Noris
  • hochgeladen von Victor Schlampp

WENDELSTEIN (pm/vs) - Dieser Tage feiert der Modellflugclub MFC Noris e.V. seinen 50-jähriges Jubiläum. Anbei einige Einblicke in dieses spannende Hobby!

Am 16. April 1971 wurde von 8 Gründungsmitgliedern der MFC Noris e.V.  ins Leben gerufen. Damals galt Modellfliegen als ein eher exotisches Hobby, aber aus den Anfängen hat sich ein aktiver Verein mit knapp 100 ModellfliegerInnen entwickelt, der auch weit über Nürnberg hinaus bekannt ist.

Modellflugtage als Attraktion

Der MFC Noris hat von 1971 bis 1992 insgesamt 21 Groß-Modellflugtage auf dem US-Airfield in Feucht veranstaltet, zu dem regelmäßig mehrere tausend Besucher gekommen waren. Unter dem Motto „alles was fliegt“ zeigten national und international renommierte Piloten den gesamten Querschnitt des Modellflugs, das Publikum konnte aber auch witzige und ausgefallene Flugattraktionen bestaunen.

Nachwuchsförderung ist wichtig

Um den Nachwuchs zu fördern, wurden von Anfang an Bastelkurse für Jugendliche angeboten, um sie für den Modellflugsport zu begeistern. Zunächst wurden im eigenen Vereinsheim wöchentlich mehrere Bastelkurse mit Jugendlichen abgehalten. Nachdem das Vereinsheim im Jahr 1987 aufgegeben werden musste, wurden die Kurse an verschiedenen Schulen und Jugendtreffs durchgeführt. Seit einigen Jahren bietet der Verein den Jugendlichen im Rahmen von Ferienprogrammen an, selbst einmal die Steuerknüppel in die Hand zu nehmen und im Lehrer-Schüler-Betrieb ein Modellflugzeug gefahrlos durch die Lüfte zu lenken.

Flugplatz in Wendelstein

Seit nunmehr fast 40 Jahren hat der MFC Noris auf seinem Flugplatz in Wendelstein/Neuses eine Heimat gefunden. In dieser Zeit haben die Modellflieger ein freundschaftliches Verhältnis zu den Landwirten und den Anwohnern aufgebaut. Auf dem luftamtlich genehmigten Flugplatz kann der Modellflug im Einklang mit der Natur betrieben werden. Die moderne Technik mit geräuscharmen Elektroantrieben trägt einen großen Teil dazu bei und dank der vereinseigenen PV-Anlage können die Flugakkus mit regenerativer Energie aufgetankt werden. Um den lautlosen Segelflug attraktiv zu machen, betreibt der Verein ein natürlich elektrisch angetriebenes Schleppflugzeug. Dieses bringt, wie die großen Vorbilder, die Gleiter auf gute Ausgangshöhen zur weiteren Thermiksuche.

Bei Wettbewerben gewonnen

Auch im Wettbewerbsfliegen hat sich der Verein einen Namen gemacht. Seit über 30 Jahren wird im Rahmen der Bayerischen Meisterschaft der „Schwarzach-Pokal“ ausgeflogen. Dabei müssen bis zu 30 Teilnehmer aus Bayern und dem angrenzenden Ausland ihre Kunstflugfiguren vor den Augen kritischer Kampfrichter in den Himmel zaubern. Auch Vereinsmitgliedern gelang es immer wieder, die Mittelfränkische oder gar die Bayrische Meisterschaft zu gewinnen.

Modernste Technik unterstützt die Piloten

In einem halben Jahrhundert Modellfluggeschichte hat sich auch die Technik enorm weiterentwickelt. Am Anfang gingen meist selbst entworfene und gebaute Flugzeuge aus Holz mit störungsanfälliger Funktechnik an den Start. Heute sind komplett flugfertige Modelle aus modernen Werkstoffen mit elektronischer Flugstabilisierung allgemeiner Standard. Dank der digitalen Technik gehören störungsbedingte Abstürze mittlerweile der Vergangenheit an. Jetzt liegt es nur noch in der Hand des Piloten, sein Modellflugzeug wieder heil auf den Boden zu bringen. Denn nach wie vor gilt: „Droben geblieben ist noch keiner, runter kommen sie immer!“

Hoffnung auf Ende des Lockwdowns

Wie geht es weiter? Wie viele andere Vereine muss sich auch der MFC Noris gegen das gewaltige Angebot anderer Freizeitaktivitäten behaupten, um jugendlichen Nachwuchs zu gewinnen. Momentan bilden sechs Jugendliche aber einen guten Grundstock für weitere Aktivitäten.
Das Vereinsjubiläum soll selbstverständlich, sobald es die Bedingungen zulassen, mit einem Retro-Fliegertreffen gebührend gefeiert werden.

So schön war es vor dem Corona-Lockdown: Mitglieder des MFC Noris e.V. präsentieren ihre beeindruckenden Flugzeuge.
Der Flugplatz aus der Vogelperspektive.
Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen