Ortskerne vom Schwerlastverkehr entlasten
„Die Franken“ fordern einen neuen Autobahnanschluss Röthenbach-Schwaig

Lauf – Die Partei für Franken macht sich für eine neue Autobahnanschlussstelle „Röthenbach-Schwaig“ bei Renzenhof stark. Die Ortskerne von Röthenbach und Schwaig würden damit vom Schwerlastverkehr in ihre Gewerbegebiete deutlich entlastet werden. Die Zufahrtsstraßen durch Bannwald könnten durch entsprechende Ausgleichsflächen ökologisch realisiert werden.

Der Raum Schwaig-Röthenbach bildet einen Schwerpunkt von Gewerbeflächen im Landkreis Nürnberger Land. Trotzdem verfügen die Gewerbegebiete dort über keinen direkten Autobahnanschluss und der Verkehr rollt durch die Ortskerne. Die tägliche Verkehrsmenge auf der Staatsstraße 2241 liegt im Bereich Schwaig-Röthenbach bei 16.000 Personenkraftwagen und circa 600 Lastkraftwagen, erklärt Andreas Brandl, Stadtratskandidat in Lauf und Spitzenkandidat der Partei für Franken für die Kreistagswahl im Nürnberger Land. Das durchschnittliche Verkehrsaufkommen auf Staatsstraßen liege in Mittelfranken bei circa 3.500 Kraftfahrzeugen pro Tag.

Die neuen Zufahrtsstraßen berühren zwar Bannwald, wofür aber entsprechende Ausgleichsflächen geschaffen werden können, so Brandl. „Bei einem großen gesamtgesellschaftlichen Nutzen wie in diesem Fall, sollte allerdings eine Ausnahme gemacht werden.“ Brandl betont, dass auch für das neue Trainingszentrum der Polizei zur Terrorabwehr in Schwaig eine gute Erreichbarkeit wichtig sei. In Röthenbach wäre der Nutzen einer solchen Anschlussstelle nicht nur für die Bewohner spürbar, sondern auch im „Stadtsäckel.“ Denn das Gewerbegebiet Mühllach III könnte endlich entstehen und für nötige Gewerbeeinnahmen sorgen. „Am Bahnhof Röthenbach gibt es ja heute schon einen Fußgängertunnel zu diesem Gewerbegebiet“, erläutert Brandl. Die Angestellten können zumindest schon dort bequem mit der S-Bahn anreisen ohne zusätzlich die Straßen zu belasten.

Autor:

Sebastian Eidloth aus Mittelfranken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen