Anzeige

Sauber währt am längsten
Audi Q2: sparsam und EU-konform

Audi Q2.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

(ampnet/mue) - Davon träumen die Hersteller: Ein neues Modell, das aus dem Stand heraus in Richtung der Marke von 100.000 im Jahr verkauften Einheiten sprintet.

Audi konnte mit dem 2016 eingeführten Q2 einen solchen Coup landen: 360.000 Exemplare des rund 4,20 Meter langen City-SUVs konnten bislang an Frau und Mann gebracht werden; die Hälfte von ihnen war vorher mit Fahrzeugen anderer Marken unterwegs. Die Überarbeitung der Baureihe soll nun die Glut der Kundengunst schüren, denn vor allem technisch hat der Q2 gewonnen. Der Einstieg gelingt mit dem 110 PS (81 kW) starken 1,0-Liter-TFSI.

Fünf Motoren – drei Benziner und zwei Diesel – stehen im Q2 zur Wahl. Die stärkeren Versionen werden mit dem gewichtsoptimierten Allradantrieb Quattro kombiniert, die Basisversionen bei Benziner und Selbstzünder werden mit Frontantrieb geliefert. Zum Marktstart gibt es allerdings vorerst nur den Q2 35 TFSI mit 150 PDS (110 kW), der es bei 1,5 Litern auf vier Zylinder verteiltem Hubraum auf 250 Newtonmeter Drehmoment bei 1.500 Umdrehungen in der Minute bringt. Eine Zylinderabschaltung soll für geringeren Treibstoffkonsum sorgen, handgeschaltet liegt die Angabe nach Norm bei 5,2 Litern Benzin auf 100 Kilometer, mit Automatik sinkt der Verbrauch um 0,1 auf 5,1 Liter.

Die zweite vorläufige Motorisierungsmöglichkeit, der kräftigere der beiden Diesel mit zwei Litern Volumen, kommt bei gleicher Leistung auf 360 Newtonmeter Drehmomentspitze, die er ab 1.600 U/min bereitstellt. Für ihn gibt Audi in Abhängigkeit von der Bereifung wenigstens 4,6 Liter Verbrauch an, permanenter Allradantrieb und die Kombination mit der Automatik sind bei ihm obligatorisch. In Kürze wird dann das Motorenangebot komplettiert, denn es folgen nach dem dreizylindrigen Einstiegsaggregat ein Vierzylinder-Turbobenziner mit 190 PS (140 kW) sowie ein Diesel mit 115 PS (85 kW) und 250 Nm Drehmoment-Maximum. Beide Selbstzünder übernehmen die Doppeleinspritzung der Adblue-Lösung (Twin-Dosing), um den Ausstoß von Stickstoffoxiden zu verringern. Die Emissionswerte werden erstmals beim Q2 als Datensätze gespeichert und können so jederzeit von autorisierter Stelle ausgelesen werden. Dies ist Voraussetzung für die Messung des realen Schadstoffausstoßes und die Kontrolle der tatsächlich entstandenen Luftbelastung im Zuge der neuen und niedrigeren Grenzwerte in der EU.

Bei einer Probefahrt zeigt sich der Q2 auch mit dem kleinen Benziner von der agilen Seite. Die 200 Newtonmeter Drehmoment des Dreizylinders genügen, um ihm hinreichende Durchzugskraft zu verleihen – gerade deshalb, weil das Spitzendrehmoment bereits bei 2.000 U/min anliegt. Die in allen Versionen serienmäßige Progressivlenkung beschert gute Handlingeigenschaften, die Karosserieneigung hält sich in Grenzen, der Fahrspaß dagegen nicht. Noch größere Elastizität legt der starke Diesel an den Tag, in Kombination mit der siebenstufigen Automatik ist entspanntes Cruisen ebenso möglich wie beherztes Kurvenwedeln.
.

Audi Q2 35 TDI Quattro  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,21 x 1,79 x 1,59
Radstand (m): 2,6
Motor: R4-Diesel, 1.968 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 110 kW / 150 PS bei 3.000 U/min
Max. Drehmoment: 360 Nm bei 1.600 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
Null auf 100 km/h: 8,2 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 4,6 Liter
Testverbrauch 5,3 Liter
Effizienzklasse: A
CO2-Emissionen: 122 g/km (Euro 6d)
Leergewicht / Zuladung: min. 1.570 kg / max. 490 kg
Kofferraumvolumen: 355–1.000 Liter
Max. Anhängelast: 1.800 kg
Wendekreis: 11,1 m
Bereifung: 215/55 R 17
Wartungsintervalle: 20.000 km

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen