Dynamischer Auftritt mit drei Benzinern
DS3 Crossback bietet viel Komfort für unterwegs

DS3 Crossback.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Citroen

(ampnet/mue) - Premium ist keine Frage der Fahrzeuggröße: Der Reiz, mit einem kleinen Auto groß zu verdienen, hat jetzt auch den PSA-Konzern erfasst. Dieser lässt den neuen DS3 Crossback vorfahren, der nur 4,12 Meter lang ist, jedoch mit hochwertiger Anmutung und Qualität besticht. Und mit einer „Haifischflosse“. 

Bevor später im Jahr zwei Dieselmotoren und ein rein elektrischer Antrieb auf den Markt kommen, startet der hochbeinige Zwilling des DS3 mit Dreizylinder-Benzinern. Diese leisten wahlweise 100, 130 oder 155 PS (74, 96 oder 115 kW); die Leistung wird in jeweils drei Zylindern zubereitet, die Turboaufladung sorgt für den nötigen Schub. Die E-Variante soll zum Ende des Jahres mit 100 kW Leistung aufwarten. Eine Testfahrt mit der 130-PS-Variante hinterließ einen überzeugenden Eindruck. Die kernige Schallkulisse des Dreizylinders liegt im erwartbaren Bereich, vermittelt einen dynamischen Auftritt und ist dank guter Dämmung nicht störend. Mit dem vom japanischen Zulieferer Aisin eingekauften Achtgang-Getriebe ist man sehr komfortabel unterwegs, es gibt kaum wahrnehmbare Schaltpausen und die gehen auch noch sehr geschmeidig vonstatten. Wahlweise sind die Gangwechsel per Lenkradpaddel zu bewerkstelligen. Das Fahrwerk ist komfortabel abgestimmt und gibt sich auf Kopfsteinpflaster keine Blöße.

Die expressive Frontgestaltung mit einem großen Grill, verspielten Chromapplikationen und schmalen Scheinwerfergläsern verschafft Aufmerksamkeit, die versenkbaren Türgriffe sind einzigartig in dieser Klasse und schließen bündig mit der Außenhaut ab. Nähert sich der Schlüsselinhaber auf 1,50 Meter an das Fahrzeug an, fahren sie elektrisch heraus. Als Zeichen der Verwandtschaft zum DS3 anzusehen ist die so genannte „Haifischflosse“, eine segelförmige Blechausformung, die in Höhe der B-Säule die Trennung von vorderem und hinterem Wagenteil symbolisiert.

Der Innenraum hält durchaus, was die äußere Anmutung verspricht: Mit geschmeidigem Verkleidungsmaterial wird nicht gegeizt, ebenso wenig mit metallischen Oberflächen und fein ziselierten Bedienknöpfen, die zwar edel aussehen, aber nicht immer auf Anhieb ihre aufgeprägten Funktionssymbole mitteilen, da poliertes Metall nun mal die Eigenschaft hat, Licht zu reflektieren. Dass die Tasten für die Fensterheber in der Mittelkonsole ruhen, erwartet man nicht unbedingt von einem Premium-Produkt. Bisher war es eher Kennzeichen kostengünstigen Innenausbaus, denn man kann schließlich die Verlegung der nötigen Kabel in die Türen sparen.

Umfangreiche Basisausstattung

Einer französischen Tradition ist die Beschaffenheit der Sitze treu geblieben. Die Polster sind eher weich und sollen so Dauerkomfort bieten, der gut ausgeformte Seitenbereich der Lehnen gibt den nötigen Halt in Kurven. Die Platzverhältnisse in der zweiten Reihe sind nicht üppig, aber das kann in dieser Klasse auch niemand erwarten. Zumindest ist die Beschallung dort vorzüglich, denn bei Bestellung der hochwertigen Focal-Soundanlage bekommt man einen in die Haifischflosse versenkten Zusatzlautsprecher.

Klimaanlage, Spurhalte-, Fernlicht- und Berganfahrassistent, Tempomat, höhenverstellbarer Fahrersitz, Verkehrszeichenerkennung, Isofix-Kindersitzbefestigung, Lichtsensor sowie Entertainment-System nebst Bluetooth-Freisprechanlage gehören zur Basisausstattung. Der komplett ausgestattete DS3 Crossback läuft auf Alurädern, bringt 155 PS per Automatik auf die Straße und hat Head-Up-Display, LED-Matrix-Licht, Einparkhilfe, Rückfahrkamera sowie Navigationssystem.

DS3 Crossback 130 Automatik  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,12 x 1,79 x 1,53
Motor: R3-Benziner, 1.199 ccm, Turbolader
Leistung: 130 PS (96 kW) bei 5.500 U/min
Max. Drehmoment: 230 Nm bei 1.750 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 196 km/h
Null auf 100 km/h: 9,2 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 4,9-5,0 Liter
CO2-Emissionen: 111-115/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: min. 1.160 kg / max. 405 kg
Kofferraumvolumen: 350–1.050 Liter
Wendekreis: 10,7 m

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.