Anzeige

Vollelektrischer Volvo XC40 Recharge P8
Leistungsexplosion auf die saubere Art

Volvo XC40 Recharge P8.
Foto: Auto-Medienportal.Net / Volvo

(ampnet/mue) - Das Programm des kompakten Volvo XC40 erstreckte sich bislang vom Dreizylinder mit 129 PS (95 kW) bis zum 250 PS (184 kW) starken Vierzylinder, es gibt Mild- und Plug-in-Hybride, Handschalter und Automatik. Und jetzt gibt es ein 408 PS (300 kW) starkes Spitzenmodell.

Das besondere dabei: Es handelt sich um ein Elektroauto, das auf die informationsgesättigte Modellbezeichnung Volvo XC40 Recharge P8 AWD Pure Electric hört. Recharge, das steht bei Volvo für die mit einem Kabel versehenen Modelle, also Elektroautos und Plug-in-Hybride; der Zusatz „Pure Electric“ verweist darauf, dass kein Verbrennungsmotor mehr eingebaut wird, und P8 markiert die oberste Leistungsstufe, während AWD natürlich für Allradantrieb steht. In diesem Zusammenhang gibt es sogar ein Offroad-Programm, das sich allerdings darauf beschränkt, die Traktion zu regulieren und das Auto bei steilen Bergabfahrten automatisch einzubremsen.

Der elektrische XC40 holt seine enorme Leistung aus dem gleichen Antrieb, der im Polestar 2 eingebaut ist. Dabei handelt es sich um zwei Permanentmagnet-Synchronmotoren, die vorn und im Heck sitzen und jeweils 150 kW (204 PS) leisten. Die Lithiumionen-Akkus verfügen über eine Speicherkapazität von 78 kWh und können per Gleichstrom mit bis zu 150 kW aufgeladen werden. Die maximale Reichweite innerorts beträgt im WLTP-Zyklus 529 Kilometer und außerorts 411 Kilometer. Der lautlose Spurt von Null auf 100 km/h dauert ganze 4,9 Sekunden, und auch oberhalb von 100 km/h legt der Volvo mit großer Vehemenz an Tempo zu, bis er bei 180 km/h in den Abregler läuft – wie auch die konventionell angetriebenen XC40-Schwestermodelle.

Im Gegensatz zum Polestar 2 ist es nicht möglich, leichte Drifts einzuleiten: Die Stabilitätskontrolle ist stets voll aktiv. Überhaupt hat Volvo beim elektrischen XC40 die Eingriffsmöglichkeiten des Fahrers stark reduziert. So lassen sich weder die Empfindlichkeit der Assistenzsysteme noch Komfortfunktionen wie die Ambientebeleuchtung einstellen. Und die Restreichweite wird erst angezeigt, wenn der Füllstand der Batterie unter 20 Prozent sinkt, das lässt sich auch manuell nicht ändern.

Frische Außenhaut und bewährtes Interieur

Mit dem Infotainmentsystem auf Android-Basis betritt Volvo Neuland – in der Umsetzung funktioniert das gut. Kleiner Wermutstropfen: Die Darstellung der gewählten Route in der Instrumentierung ist zu blass, auf der Karte im Zentralbildschirm hingegen gut gelöst.

Stilistisch hebt sich die Elektro-Variante vor allem durch die in Wagenfarbe lackierte Kühlermaske von ihren Schwestermodellen ab; ansonsten hat sich an der nach wie vor frischen Außenhaut des XC40 und dem modernen, reduziert gestalteten Interieur wenig geändert.
.

Volvo XC40 P8 AWD Recharge Pure Electric  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,43 x 1,86 x 1,65
Radstand (m): 2,70
Antrieb: zwei Elektromotoren, Allrad
Leistung: 300 kW / 408 PS
Drehmoment: 660 Nm
Batterie: Hochvolt-Lithiumionenbatterie, 78,0 kWh
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h (abgeregelt)
Null auf 100 km/h: 4,9 Sek.
Elektr. Reichweite: 411 km (WLTP)
Stromverbrauch: 243 Wh/km
Effizienzklasse: A+
CO2-Emissionen: 0 g/km
Leergewicht / Zuladung: min. 2.188 kg / max. 462 kg
Kofferraumvolumen: 414 + 31 Liter
Max. Anhängelast: 1.500 kg
Wendekreis: 11,8 m
Bodenfreiheit: 176 mm
Böschungswinkel: 20,0 Grad (v.) / 26,6 Grad (h.)
Rampenwinkel: 16,2 Grad
Wattiefe: 450 mm
Bereifung: 235/50 R 19 vorn, 255/45 R 19 hinten

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen