Anzeige

Ewiger Platzhirsch mit sachlichen Qualitäten
Porsche 911 Turbo unterstreicht einmal mehr seinen Dominanzanspruch

Porsche 911 Turbo.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

(ampnet/mue) - Einen Turbomotor hat inzwischen jeder Porsche 911 – mit Ausnahme des GT3.

Doch nur einer heißt so: Der 580 PS (427 kW) starke 911 Turbo, der in der Traditionslinie des brutalen 930 steht und mit dem die Zuffenhausener Manufaktur Mitte der 70er-Jahre ihren Dominanzanspruch im Sportwagen-Sektor eindrucksvoll dokumentierte. Der Urahn leistete erst 260, dann 300 PS und zeichnete sich durch seinen ungestümen, fast wüsten Antritt aus. Und genau das ist auch die Domäne der jetzt vorgestellten Turbo-Variante auf Basis der Baureihe 992. Kaum ein Fahrzeug lässt sich mit derartiger Vehemenz in Richtung Horizont katapultieren. Der Spurt von Null auf 100 km/h dauert ganze 2,8 Sekunden, die Spitze liegt bei glatten 320 km/h. Verantwortungsvolle Fahrer werden sich darauf beschränken, dieses Tempo nur unter günstigen Umständen auszufahren.

Die Fahrer eines 930 Turbo hätten über ein Automatikgetriebe noch müde gelächelt; heute sind die Automaten von völlig anderem Charakter. Die Performance des im 992 Turbo verbauten ZF-Achtgang-Aggregats mit Doppelkupplung ist so überzeugend, dass Porsche die Handschaltung längst gestrichen hat. Wer Spaß am direkten Durchgriff per manueller Schaltung hat, wird in dieser Preisklasse auf den GT3 verwiesen.

Es ist eine eindrucksvolle Leistung, welch querdynamisches Potential Porsche aus dem eigentlich nicht sonderlich günstigen Heckmotor-Konzept herausholt. Das erst im Grenzbereich herausdrängende Heck bleibt perfekt kontrollierbar, die elektronischen Fahrdynamiksysteme leisten ganze Arbeit. Dank ausgeklügelter, über die Generationen hinweg kontinuierlich verbesserter Aerodynamik ist die Bodenhaftung auch im obersten Geschwindigkeitsbereich perfekt. Der 911 Turbo ist jedoch nicht nur extrem schnell, sondern auch auf Langstrecken komfortabel genug. Dafür sorgen die durchaus geräumige Kabine, das aufgeräumte Cockpit und eine Fahrwerksabstimmung, die sich durch Ausgewogenheit auszeichnet. Zudem ist der 911 Turbo übersichtlich. Es gibt keinen anderen Sportwagen dieser Leistungsklasse, der sich auch im Stadtverkehr so angenehm bewegen lässt, wenngleich die Radhäuser einigermaßen füllig geraten sind.
.

Porsche 911 Turbo  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,54 x 1,90 x 1,30
Radstand (m): 2,45
Motor: 6-Zylinder-Boxer-Benziner, 3.745 ccm, Turbo
Leistung: 427 kW / 580 PS bei 5.800 U/min
Max. Drehmoment: 750 Nm bei 2.250-4.500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 320 km/h
Null auf 100 km/h: 2,8 Sek.
NEFZ-Durchschnittsverbrauch: 11,1 Liter
Effizienzklasse: G
CO2-Emissionen: 254 g/km (Euro 6d)
Leergewicht / Zuladung: min. 1.640 kg / max. 400 kg
Kofferraumvolumen: 128-392 Liter
Wendekreis: 10,9 m
Bereifung: 255/35 ZR 20 vorn, 315/30 ZR 21 hinten

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen