Anzeige

Pflegekräfte – was gilt es zu beachten
Generell unterscheidet man zwischen dem Vermittlungs- und dem Arbeitgeber-Modell

2Bilder

Ausländische Pflegekräfte sind nicht nur in Heimen gern gesehen. Immer häufiger werden alte Menschen mit Pflegebedarf auch in ihrer Wohnung von ausländischen Arbeitskräften betreut, aktuellen Zahlen zufolge sind dies derzeit rund 300.000. Viele der Pflegekräfte kommen aus osteuropäischen Ländern vor allem aus Polen, aber auch aus Tschechien, der Slowakei, Lettland, Litauen und Ungarn.

Generell gibt es zwei unterschiedliche Modelle, wie diese Pflegekräfte aus dem Ausland zu den Pflegebedürftigen kommen:

Das Vermittlungs-Modell
Bei dieser Variante wendet sich der Pflegebedürftige oder seine Familie zunächst an eine deutsche Vermittlungsagentur, die dann in der Regel mit einer osteuropäischen Pflege-Agentur zusammenarbeitet. Die dort angestellte heimische Pflegekraft wird dann in den deutschen Haushalt gesendet. Dabei übernimmt die Pflege-Agentur in Osteuropa die Steuern und Beiträge zur Sozialversicherung. Die deutsche Vermittlungsagentur hilft bei der Organisation und als Ansprechpartner für den Pflegebedürftigen bzw. dessen Angehörige. Der deutsche Haushalt hat also – im Gegensatz zum „Arbeitgeber-Modell“ keinen Papierkrieg sondern zahlt lediglich den vereinbarten monatlichen Preis an die Agentur.

Das Arbeitgeber-Modell
Selbstverständlich kann man die Pflegekraft auch selbst anstellen. In dieser Variante tritt der Pflegebedürftige beziehungsweise dessen Familie als Arbeitgeber mit allen Rechten aber auch Pflichten auf. Da neben dem Gehalt (mindestens der aktuelle Mindeslohn von derzeit 9,19 Euro) auch Beiträge für die Sozialversicherung und Lohnsteuer selbst entrichtet werden müssen und die Pflegekraft bei Meldebehörde, Finanzamt, Arbeitsagentur und Unfallversicherung angemeldet werden muss, bedeutet diese Variante in der Regel keine Kostenersparnis jedoch einiges mehr an Verwaltungsaufwand.

Eine 24-Stunden-Betreuung, ist – auch wenn spezielle Wünsche im Arbeitsvertrag verankert werden können – nicht möglich. Die tägliche Arbeitszeit der Pflegekräfte darf an Werktagen durchschnittlich nicht mehr als acht Stunden betragen, die Wochenarbeitszeit 48 Stunden nicht überschreiten. Bei einer Vollzeitanstellung besteht zudem ein Urlaubsanspruch von mindestens 24 Tagen pro Jahr.

„Altena“ – Pflegekräfte aus Polen
„Altena“ vermittelt erfahrene und zuverlässige Pflegekräfte aus Polen, die Ihnen oder einem hilfebedürftigen Familienmitglied im Alltag rund um die Uhr zur Seite stehen. Bevor dem Kunden eine konkrete Pflegekraft zur Verfügung gestellt wird, wird direkt mit der pflegebedürftigen Person und deren Familienangehörigen ein persönliches Gespräch geführt. Das Ziel des Gesprächs ist es, dass „Altena“ die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kunden bereits vor dem Entsenden der ersten Pflegehilfe möglichst genau kennen lernen möchte. Dadurch wird dem Pflegebedürftigen eine Kraft zur Verfügung gestellt, die den Erwartungen des Kunden bzw. der Kundin entspricht und dem Charakter der pflegebedürftigen Person angepasst ist. Diese gezielte Auswahl sorgt für eine optimale und harmonische Zusammenarbeit. Dem Pflegebedürftigen wird also eine Pflegehilfe „nach Maß“ zur Verfügung gestellt.
Mit den Haushaltshilfen von „Altena“ haben Sie die Möglichkeit, alle Dienstleistungen aus einer Hand zu bekommen. Zu dem Dienstleistungsangebot von „Altena“ gehören:

• 24 Stunden Haushaltshilfe
• 24 Stunden Pflegedienst in der häuslichen Umgebung

• Hauswirtschaftliche Unterstützung rund um die Uhr
• Urlaubsvertretung und Verhinderungspflege

• Grundpflege
• Hauswirtschaftliche Versorgung
• Individuelle 24 Stunden Betreuung
• Allgemeine 24 Stunden Pflege
• Individuelle 24 Stunden Pflege
• Haushaltshilfe Familien
• Haushaltshilfe SeniorenNatürlich besteht auch die Möglichkeit die individuelle Fürsorge und Betreuung nach Wunsch des Pflegebedürftigen zu realisieren.

Autor:

Die EXPERTEN Redaktion aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.