Schloss Dennenlohe

4Bilder

Atemberaubend schöne Parkanlage

Wer einen Garten anlegen will, muss ihn im Herzen tragen: Nach diesem Grundsatz haben Baronin und Baron Süsskind eine Vision verwirklicht – die atemberaubend schönen Parkanlagen des mittelfränkischen Barock-Ensembles Schloss Dennenlohe. Mit Leidenschaft und Passion ließen sie in mehr als 30- jähriger Arbeit ein üppig blühendes Paradies entstehen – mit dem sagenhaften Rhododendronpark, dem zauberhaften Privatgarten und dem Landschaftspark, der sich jedes Jahr weiterentwickelt und mittlerweile 26 Hektar groß ist. Mit Kreativität, Weltwissen und unerschöpflichem Ideenreichtum entwickelten sie einen völlig neuen Stil der Parkgestaltung. Der Dennenloher Schlosspark ist der größte Rhododendronpark Süddeutschlands und ein Botanischer Garten mit drei verschiedenen Parkteilen. Eine Traumkomposition aus Inseln im Schlossweiher und 15 Brücken, Licht und Farben, malerischen Steinlaternen und fernöstlichen Tempeltoren, idyllisch modellierter Wildlandschaft mit Wellengärten und einem Rosenberg mit über 10.000 Rosenstöcken, Erikahügeln, Heide und Streuobstwiesen – eine botanische Attraktion mit Existenznischen für bedrohte Pflanzen- und Tierarten. Tausende von Pflanzen wachsen hier und ab April ist Hauptblütezeit: Allein 500 verschiedene Rhododendron-Arten, aber auch Azaleen, über 60 seltene Magnolien- und Fliedersammlungen, Seerosen, Lilien, 40 Christrosenarten und tausende von Tulpen und Osterglocken blühen im Wettbewerb. Im März 2016 wurde die internationale Gartenbuchbibliothek im barocken Gutshof eingeweiht, in dem sich auch das Wirtshaus, Café und Biergarten, Schlossläden und das Oldtimer-Museum befinden. Baron Süsskind, der grüne Baron, führt interessierte Gruppen gerne selbst durch seinen Park, der Privatgarten hat an bestimmten Tagen geöffnet. Das Schloss selbst wird von der Familie Süsskind genutzt und ist für Besucher nicht zugänglich.

Öffnungszeiten Landschaftspark:
Karfreitag bis November täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr, werktags ab 9.00 bis 17.00 Uhr

Marstall Wirtshaus:
Mai bis September 11.30 bis 17.30 Uhr, im April und Oktober nur an den Wochenenden bis 16.30 Uhr Eintrittspreise: Person: 10 Euro/ Kinder unter 18 Jahre frei/Rollstuhlfahrer frei
Privat- und Klangparktage: 12 Euro

Autor:

Die EXPERTEN Redaktion aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.