Anzeige

Wagen Sie sich aufs Tanzparkett
Tanzen macht Spaß und ist gesundheitsförderndes Hobby für Senioren

2Bilder

Tanzen macht Spaß und hält fit – auch und gerade im fortgeschrittenen Alter. Dabei sind Tanzkurse für Senioren weit mehr als ein weiterer Aspekt der Freizeitgestaltung. Sie tragen auch maßgeblich dazu bei, die Beweglichkeit zu fördern – sowohl die körperliche als auch die geistige, die emotionale und die soziale Beweglichkeit. Darüber hinaus unterstützt Tanzen sowohl die Ausdauer als auch die Koordinationsfähigkeit und bietet die Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen.

Das Tanzen ist eine hervorragende Beschäftigung, um die Leistungsfähigkeit zu steigern und den Körper zu trainieren. Beim Schweben über das Tanzparkett kräftigen sich Muskeln und Knochen. Besonders gute Auswirkungen hat der Tanz aber auch auf das Herz-Kreislauf-System, den Gleichgewichtssinn und das Reaktionsvermögen sowie als Vorbeugung gegen Osteoporose.

Aber auch das Gedächtnis wird durch das Erlernen neuer Tanzschritte und Bewegungsabläufe gefordert und gefördert. Die Koordination von Bewegungen und Klängen stellt den Geist vor eine Herausforderung und bewahrt ihn vor dem Einrosten. Unbewusst trainiert man beim Tanzen beide Gehirnhälften, die logisch denkende ebenso wie die kreative. Forscher haben darüber hinaus herausgefunden, dass sich das Risiko, an Demenz zu erkranken, im Besonderen durch Paartanzen deutlich verringern lässt. Und das sogar wirksamer als beispielsweise durch Lesen oder das Lösen von Kreuzworträtseln.

Musik und Tanz haben aber auch einen emotionalen Wert. Man muss in diesem Zusammenhang nur an das Steigern der Stimmung denken, das sich einstellt, wenn man Musik hört, und wenn man sich zu Musik bewegt. Zu guter Letzt hat das Tanzen auch einen sozialen Aspekt. Nicht zufällig ist der Tanz traditionell ein wichtiger Teil bei geselligen Veranstaltungen und entsprechend ist für Tänzer das Miteinander ebenso wichtig wie die Bewegung. Apropos „Miteinander“: Das Knüpfen von Kontakten fällt im Zusammenhang mit dem Tanzen leichter als in den meisten anderen Situationen.

Tanzstudio Schlegl
Das Tanzstudio Schlegl im Herzen Nürnbergs ist Mitglied im Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband ADTV. Das heißt, Sie erhalten hier Unterricht durch qualifizierte Tanzpädagogen mit abgeschlossener mehrjähriger Berufsausbildung durch den ADTV. Ganz egal für welches Angebot Sie sich entscheiden – ob Sie einen Kurs (für Anfäger oder Fortgeschrittene) belegen oder ob Sie Privatstunden nehmen möchten. Ob Sie sich für Gesellschaftstänze (Walzer, Foxtrott, Cha-ChaCha...) interessieren, für Stepp-Tanz oder für die Tanzgymnastik „Agilando“, die mit einer Mischung aus tänzerischer Gymnastik und einer Vielzahl an Schritt- und Tanzkombinationen Koordination, Konzentration und Kondition fördert.

Im Tanzstudio Schlegl mit seinem Spezialangebot „60+“ sind Sie bestens aufgehoben – zusammen mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin im Paarkurs oder ohne Partner bei einer der anderen Angebote. So trägt „Agilando“ beispielsweise dem Umstand Rechnung, dass es in keiner Altersgruppe so viele Singles gibt wie unter Senioren. Aus diesem Grund liegt der Schwerpunkt nicht auf dem Partner- oder Paartanz, sondern auf gesundheitsfördernder rhythmischer Gymnastik und anspruchsvollen Choreographien.

Autor:

Die EXPERTEN Redaktion aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.