Am 20. Juli 2018 fällt der Startschuss für die beliebte Ziegelsteiner Kärwa

Da steckt viel Arbeit im Ehrenamt dahinter: Mit Recht ist der Ziegelsteiner Brauchtumsverein stolz auf seine vielen engagierten Kärwaboum und -madla.
14Bilder
  • Da steckt viel Arbeit im Ehrenamt dahinter: Mit Recht ist der Ziegelsteiner Brauchtumsverein stolz auf seine vielen engagierten Kärwaboum und -madla.
  • Foto: © ZBV
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (pm/vs) - Die Zeit, in der die Ziegelsteiner ihre Kirchweih feiern, lieben auch die meisten Mädchen und Buben: Es sind in der Regel die letzten Wochen vor dem Beginn der großen Sommerferien.

Wichtig dabei: Die Ziegelsteiner lassen sich Zeit. Statt eines Programmmarathons am Wochenende, hat jeder Kirchweihtag seinen eigenen Schwerpunkt und Charme. Mit der „Grünen Au zum Bretzenwirt“ gibt es direkt neben dem Festgelände den perfekten Ort fürs gemütliche Beisammensein mit Biergartenbetrieb und Kirchweihmusik, während auf dem Festplatz der typische Park mit attraktiven Buden und Fahrgeschäften aufgebaut wird. Als Veranstalter zeichnet der Ziegelsteiner Brauchtumsverein (ZBV) verantwortlich. Den Auftakt bildet traditionell der Bieranstich am Freitag, 20. Juli, um 19.30 Uhr in der Grünen Au. Anders, als bei den meisten anderen Kirchweihen, schwingt nicht zwangsläufig der Bürgermeister/die Bürgermeisterin oder ein Vertreter der politischen Gemeinde den Schlegel, sondern jemand aus dem Volke mit Bezug zu Ziegelstein. In diesem Jahr konnte Firsörmeisterin Margit Pinhak für dieses Amt gewonnen werden. Mit dabei ist auch die Schützengesellschaft Nürnberg-Nord e.V., die den Auftakt mit ihren Salutschießen begleiten wird.
Am Samstag stehen der traditionelle Kärwazug und das Einholen der Kärwabäume auf dem Programm. Beginn ist um 15 Uhr, wenn sich die teilnehmenden Vereine und Gruppen am Buchenbühler Weg aufgestellen. Mit dabei sind natürlich auch die Kärwaboum und ihre Madla. Anschließend nimmt der Zug folgenden Verlauf: Ziegelsteinstraße - Überquerung der Kreuzung Bierweg/Marienbergstraße, Ziegelsteinstraße bis Einmündung Heroldsberger Weg, Heroldsberger Weg, Überquerung Bierweg, Am Anger. Ziel ist dann der Festplatz. Dort stellen die Kärwaboum anschließend mit Können und Muskelkraft die Kärwabäume auf. Besinnlich beginnt der Sonntag. Bei schönem Wetter im Biergarten der „Grünen Au“, bei Regen im Zelt ist jedermann herzlich eingeladen, am ökumenischen Kirchweifestgottesdienst teilzunehmen. Beginn ist um 10 Uhr. Gestaltet wir der von Pfarrerin Alexandra Dreher (evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Ziegelstein), Pfarrer Mattias Untraut (katholische Kirchengemeinde St. Georg) sowie dem Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Ziegelstein.
Eine Besonderheit in Ziegelstein: Um auch Kinder und Jugendliche für das Kirchweihbraumtum zu begeistern, gibt es seit 1997 neben den aktiven „alten“ Kärwaburschen und deren Madla auch auch eine Kinder- und Jugendgruppe. Beim Betzenaustanzen um 17 Uhr sind deshalb neben den „großen“ Kärwaboum und ihren Madla auch der „kleine“ und „mittlere“ Nachwuchs mit dabei.
Am Montag lädt der Ziegelsteiner Brauchtumsverein um 11 Uhr zum Unternehmerstammtisch ein. Veranstaltungsort ist die „Grüne Au“.
Am Dienstag, 24. Juli, ist auf dem Festplatz Ruhetag. Fahrgeschäfte und Buden bleiben an diesem Tag geschlossen, die Gaststätten sind jedoch geöffnet. Mädchen und Buben dürfen sich ab 14 Uhr auf einen Kindernachmittag mit buntem Programm in der „Grünen Au“ freuen. Veranstaltet und betreut wird der Nachmittag von den Kärwamadla und den Kärwaboum.

Familientag am 26. Juli

Ein Familiennachmittag mit ermäßigten Preisen auf dem Festplatz lockt am Donnerstag nachmittag. Außerdem gibt es ab 15 Uhr einen Malwettbewerb für alle Kinder. Veranstaltungsort ist hier der Pils-Pavillon. Die Preisverleihung ist gegen 17.30 Uhr geplant. Besondere Akzente setzt das Feuerwerk am Freitag. Es wird um 22.30 Uhr auf dem östlichen Teil des Angers abgebrannt.
Sportlich geht es am zweiten Kirchweihsamstag, 28. Juli, zu. Um 13 Uhr erfolgt der Anpfiff für das beliebte Kärwa-Fußballspiel auf dem östlichen Teil des Angers. Mit dabei sind unter anderem die Kärwaboum und ein Teil der so genannten „Altschirmherren“. Die Zuschauer dürfen sich auf spannende sportliche Begegnungen freuen, bei denen es um Sport und fairen Wettkampf und nicht um Geld und Prestige geht.

Nostalgie pur erleben können Autofreunde im Rahmen des Ziegelsteiner Oldtimertreffens am Ziegelsteiner Anger. Es findet am Sonntag in der vierten Auflage statt und beginnt um 11 Uhr. Wer möchte, ist herzlich eingeladen, die Kärwaburschen bei ihren Wettbewerben auf dem Ziegelsteiner Anger anzufeuern. Das kameradschaftliche Kräftemessen beginnt um 16 Uhr. Zum Abschluss der Ziegelsteiner Kirchweih 2018 findet noch gegen 22 Uhr die „Kärwabeerdigung“ mit den Kärwaboum und -madla in der „Grünen Au“ statt.
Alle Angaben sind ohne Gewähr, Terminänderungen bleiben vorbehalten.

Grußwort vom Vorsitzenden des ZVB

Zum dreißigsten Mal richtet der Ziegelsteiner Brauchtumsverein nun schon die Kirchweih in unserem Ortsteil aus und ich darf Sie alle ganz herzlich hier auf unserem Festplatz begrüßen.Vieles hat sich in den letzten 30 Jahren verändert. Einschneidend für unsere Kirchweih war sicher das Jahr 2012. Seit dieser Zeit sind wir als Brauchtumsverein alleinverantwortlich für die Kirchweih. Also auch für Genehmigungen, was in der heutigen Zeit mit vielen Auflagen oft nicht einfach ist. Aber auch für die Auswahl und die Verträge mit Schaustellern. Wenn Sie in diesem Jahr über den Festplatz streifen, so werden Sie den einen oder anderen Schaustellern an neuen Plätzen wieder finden. Wir wollten Ihnen einfach ein anders Bild bieten und hoffen, dass Ihnen die neue Platzeinteilung und auch die Auswahl der Schausteller zusagt. Lassen Sie uns Ihre Meinung hierzu wissen.
Alle Aktiven, Helfer Kärwaburschen und Mädels freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen auf unserer Kirchweih.
Unser Dank geht an alle, nicht nur bei der Kirchweih lärmgeplagten Anlieger für ihr Verständnis, dies ist nicht selbstverständlich, an Dr. Dietrich Wünsch für die geschichtliche Unterstützung, an alle Schausteller, die unsere Kirchweih zu einer der schönsten in Nürnberg machen, unsere Kirchen und an alle Aktiven, die sich in das Kirchweihgeschehen mit einbringen.

Werner Volland

Vorsitzender des Ziegelsteiner Brauchtumsvereins (ZBV) e.V.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.