Mit Krombacher und dem MarktSpiegel zur SpVgg Greuther Fürth

Die Fürther möchten - wie hier Veton Berisha und Niko Gießelmann (re.) - auch am Samstag gegen den Wiederaufsteiger aus Aue einen Sieg und möglichst viele Tore bejubeln.
2Bilder
  • Die Fürther möchten - wie hier Veton Berisha und Niko Gießelmann (re.) - auch am Samstag gegen den Wiederaufsteiger aus Aue einen Sieg und möglichst viele Tore bejubeln.
  • Foto: bayernpress
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

FÜRTH - (web) Die SpVgg Greuther Fürth trifft im zweiten Heimspiel der Saison am Samstag, 27. August (13 Uhr), auf den FC Erzgebirge Aue. Gemeinsam mit Krombacher verlosen wir zwei mal zwei Karten.
Beide Teams haben bislang jeweils einen Sieg und eine Niederlage zu Buche stehen, dabei überzeugten vor allem die Fürther in ihren ersten zwei Partien durch ihre spielerische Qualität. Allerdings krankt das Spiel der Fürther weiterhin an der mangelnden Chancenverwertung, was sich vor allem zuletzt bei der 1:3-Niederlage bei Hannover 96 offenbarte. Aber schon im Heimspiel gegen 1860 München (1:0) ließen die Franken etliche Möglichkeiten liegen. Ruthenbeck hofft, dass sich das gegen Aue ändert. Ungeachtet dessen will das Kleeblatt natürlich auch das zweite Heimspiel für sich entscheiden.
Heimstärke bewiesen auch die Sachsen zuletzt beim verdienten 2:0-Erfolg gegen den SV Sandhausen, auswärts jedoch stand das Team von Trainer Pavel Dotchev trotz guter Gelegenheiten am Ende mit leeren Händen und einer 0:1-Niederlage da. Ob es für den Aufsteiger gegen die spielstarken Fürther zum ersten Auswärtssieg reicht, ist da wohl eher fraglich.

Gewinnspiel

Eine Postkarte an MarktSpiegel, Kennwort "Krombacher", Burgschmietstraße 2-4, 90419 Nürnberg oder eine E-Mail an gewinnspiel@marktspiegel.de (Kennwort als Betreff). Oder einfach hier auf den Gewinn-Button klicken und mitmachen.
Einsendeschluss ist der 23. August, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
BItte auch Telefonnummer angeben!

Die Fürther möchten - wie hier Veton Berisha und Niko Gießelmann (re.) - auch am Samstag gegen den Wiederaufsteiger aus Aue einen Sieg und möglichst viele Tore bejubeln.
Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Panorama
Wir treffen den The-Voice-Senior-Finalisten Michael Poteat zum persönlichen Interview.
6 Bilder

Nürnberger ist Finalist bei The Voice Senior
Sänger Michael Poteat im exklusiven Interview

Nürnberg – Er steht im Finale der Castingshow The Voice Senior 2019 am kommenden Sonntag: der Nürnberger Michael Poteat! Wir haben ihn zu einem Exklusiv-Interview getroffen und private Einblicke in die Welt und die Träume des Musikers bekommen. Das Aussehen eines Stars hat der Sänger bereits: Er trägt ein Outfit mit Nieten. Und darunter ein Batman-Shirt. Michael wurde in Washington DC. geboren und ging dort auch zur Schule. Eines Tages beschließt er eine Schulfreundin zur Chorprobe zu...

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.