Nürnberger Christkindlesmarkt ist wieder bereit für den Besucheransturm

Nürnberger Christkindlesmarkt, dieses Jahr mit einem neuen Lichtkonzept.
2Bilder
  • Nürnberger Christkindlesmarkt, dieses Jahr mit einem neuen Lichtkonzept.
  • Foto: © Timo Reichhart/CTZ
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Nürnberger Christkind Rebecca Ammon eröffnet am Freitag, 30. November 2018, um 17.30 Uhr mit dem feierlichen Prolog den weltberühmten Christkindlesmarkt. Bis zum Heiligen Abend erwartet Nürnberg wieder viele Gäste aus aller Welt. Im vergangenen Jahr zog der Markt rund 2,1 Millionen Besucherinnen und Besucher an. Der Nürnberger Christkindlesmarkt gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland und wurde als „Kindles-Marck“ erstmals 1628 schriftlich erwähnt.

Die historische Kulisse auf dem Nürnberger Hauptmarkt mit Frauenkirche, Schönem Brunnen und Blick auf die gotische Altstadtkirche St. Sebald verleiht dem Christkindlesmarkt einen besonderen Charme. Ein großer beleuchteter Schriftzug ,,Christkindlesmarkt" weist heuer den Weg zum Markt. Das „Städtlein aus Holz und Tuch“ aus mehr als 180 Buden mit rot-weißen Stoffdächern bildet das großartige weihnachtliche Ensemble. Großen Wert legt der Veranstalter, das städtische Marktamt, auf ein traditionelles Warenangebot. Neben den typischen Nürnberger Lebkuchen und Früchtebrot können die Besucherinnen und Besucher Süßwaren, Spielzeug, Weihnachts- und Christbaumschmuck sowie Kunstgewerbe kaufen. Zur Stärkung gibt es unter anderem Glühwein und Nürnberger Rostbratwürste. Interessant ist auch ein Bummel über den Markt der Partnerstädte auf dem Rathausplatz, auf dem neben Kunsthandwerk auch Spezialitäten aus Ländern wie Nicaragua, China, Schottland, Spanien, Rumänien oder der Ukraine zu finden sind.

Den größten Einfluss auf die Gesamtzufriedenheit der Gäste  haben übrigens die Dekoration der Stände, die weihnachtliche Atmosphäre und die Qualität der Waren, dies ergab eine Besucherbefragung. Und so soll es dieses Jahr u..a. mehr Auftritte des Nürnberger Christkindes geben (auch an Heilig Abend, 12 Uhr) und eine neue Weihnachtsbeleuchtung. Zudem konnten wieder neue Händler für den Markt gewonnen werden. Selbst wenn das Christkind an die Kinder Schokolade verteilt, ist diese Bio & Fairtrade mit Bio-Heumilch. Auf der Bühne ist das Christkind von Dienstag bis Mittwoch, jeweils um 15 Uhr zu erleben.  Auf junge Besucher warten auf der Kinderweihnacht auf dem Hans- Sachs-Platz historische Fahrgeschäfte, ein Kinderkulturprogramm im Sternenhaus und Fahrten mit einer historischen Postkutsche.

Als malerische Kulisse für Fernsehproduktionen ist der Nürnberger Christkindlesmarkt sehr gefragt. Mit seinem traditionellen Gesicht ist er auch Vorbild für viele andere Weihnachtsmärkte, unter anderem den „Christkindlmarket Chicago“. Geöffnet ist der Christkindlesmarkt ab dem Eröffnungstag, Freitag, 30. November, bis Sonntag, 23. Dezember 2018, jeweils von 10 bis 21 Uhr. Am Schlusstag, Montag, 24. Dezember 2018, öffnet der Markt von 10 bis 14 Uhr seine Pforten.

An jedem Dienstag und Donnerstag lädt das Nürnberger Christkind von 14 bis 14.30 Uhr zur Märchenstunde ins Sternenhaus im Heilig-Geist- Haus, Hans-Sachs-Platz 2, ein. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag besucht es von 14.30 bis 15 Uhr die Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz und zwischen 15 und 16 Uhr „seinen“ Christkindlesmarkt auf dem Hauptmarkt.

Besonderes:
70 Jahre Lichterzug am 13. Dezember 2018
Musical ,,Seelenhändler" ab 1. Dezember 2018 im Heilig-Geist-Saal
Insgesamt gibt es über 100 Programmpunkte. Beispielsweise treten regionale Kinderchöre und Posaunenchöre auf. Auch internationale Gastauftritte stehen auf dem Programm. Das Nürnberger Adventswort ist täglich um 17.30 Uhr zu hören. 

Besucher:
Auch dieses Jahr erwartet der Nürnberger Christkindlesmarkt rund zwei Millionen Besucher. Viele Christkindlesmarkt-Fans kommen immer noch aus Nürnberg (24,3 Prozent) und der Metropolregion (18,8 Prozent). Aus Bayern zieht es 17,6 Prozent, aus ganz Deutschland 24,3 Prozent und aus aller Welt 14,9 Prozent Gäste nach Nürnberg. Die Übernachtungen in der Noris während des Christkindlesmarkt steigen stetig an: im vergangenen Jahr auf stolze 326.344 – ein Plus von 10.6 Prozent.  TOP 10 - Länder der Gäste: Deutschland, USA, Italien, Großbritannien/Nordirland, Österreich, Schweiz, Spanien, Russland, Niederlande und Frankreich. Etwa 140 Reisebusse steuern während des Christkindlesmarktes täglich Nürnberg an. 

Erlebniswege über den Christkindlesmarkt
Tour 1: Nürnberger Originale auf dem Christkindlesmarkt
Tour 2: Kreative auf dem Christkindlesmarkt
Tour 3: Die Region auf dem Christkindlesmarkt
Neu: Tour 4: Für einen guten Zweck auf dem Christkindlesmarkt
Infos unter: www.christkindlesmarkt.de

Sicherheit:
Das Sicherheitskonzept in Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden hat sich bewährt. Es gibt wieder mobile Absperrungen und Polizei an den Eingängen. Die Kontrollen wegen der Taschendiebe haben jetzt schon begonnen. 

Nürnberger Christkindlesmarkt, dieses Jahr mit einem neuen Lichtkonzept.
Nürnberger Christkind 2017/2018 Rebecca Ammon.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen