Turnier in Deutschland
Telekom-Deal: ARD und ZDF zeigen doch Spiele der EM 2024

Die Fußball-EM 2024 findet in Deutschland statt.
  • Die Fußball-EM 2024 findet in Deutschland statt.
  • Foto: Christian Charisius/dpa
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

BERLIN (dpa) - Fußballfans dürfen sich auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland freuen: Alle 51 Spiele des Heim-Turniers werden nun doch im frei zu empfangenden Fernsehen bei ARD, ZDF und RTL gezeigt.

Bei der EM in diesem Jahr und bei der WM 2022 gibt es hingegen TV-Einschränkungen. Insgesamt 26 Begegnungen dieser beiden Turniere laufen ausschließlich bei der Telekom über «Magenta TV». Das ist das Ergebnis eines umfangreichen Vertragswerkes, das nun veröffentlich wurde.

Rund anderthalb Jahre nach der Niederlage im Rechtepoker haben sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF mit der Telekom über eine Sub-Lizenz für die Heim-EM geeinigt. Das Erste und das Zweite zeigen bei dem Turnier in drei Jahren 34 der 51 Begegnungen. Dazu zählen alle Partien der deutschen Mannschaft, das Eröffnungsspiel, die Halbfinals sowie das Endspiel.

Die 17 weiteren Partien der EM 2024 hat sich der Privatsender RTL gesichert. Dazu gehören neben Gruppenspielen auch zwei Achtelfinals und ein Viertelfinale des Heim-Turniers.

Die Vorgeschichte der vielschichtigen Vereinbarungen: Überraschend hatte sich die Telekom im Oktober 2019 die kompletten Medienrechte für die EM in Deutschland von der Europäischen Fußball-Union UEFA gesichert. Sie hatte bei der Ausschreibung unter anderem ARD und ZDF ausgestochen, die ebenfalls mitgeboten hatten.

Jetzt hat sich das Bonner Unternehmen die Rechte in einem komplizierten Deal mit den klassischen Fernsehsendern geteilt und erhält im Gegenzug Sendelizenzen für alle Begegnungen der EM in diesem Jahr und die WM 2022. «Wir haben einen Turnier-Coup gelandet», sagte Geschäftsführer Michael Hagspihl in einer Telefon-Konferenz.

Damit werden alle Spiele der drei nächsten internationalen Fußball-Turniere (EM 2021, WM 2022 und EM 2024) live nur beim Telekom-Angebot «MagentaTV» zu sehen sein. «Das macht uns stolz und ist ein außergewöhnliches Angebot», sagte der für das Privatkunden-Geschäft der Telekom zuständige Hagspihl: «Als Fußballfan kommt man an 'MagentaTV' nicht vorbei.»

Das Telekommunikations-Unternehmen sicherte sich bei dem Deal mit ARD und ZDF auch Exklusivrechte. So werden 10 Spiele der EM in diesem Jahr sowie 16 Spiele der WM 2022 nicht bei ARD und ZDF, sondern ausschließlich über «MagentaTV» zu sehen sein. Dazu zählen beim Weltturnier in Katar auch Spiele im Achtel- und Viertelfinale sowie das Spiel um Platz drei, sofern die deutsche Mannschaft nicht beteiligt ist.

Für die rund vier Millionen Kunden sind alle Übertragungen im Preis enthalten. Wer keinen «Magenta-TV»-Vertrag hat, kann nach Telekom-Angaben für zehn Euro einen Zugang buchen, der monatlich kündbar ist.

«Die EURO 24 im eigenen Land hat eine außerordentliche gesellschaftliche Relevanz. Ich freue mich daher sehr, dass ARD und ZDF durch die Vereinbarung mit der Deutschen Telekom sämtliche wichtigen Spiele im Fernsehen, im Hörfunk und Online anbieten können», kommentierte die ARD-Sportintendantin Katja Wildermuth in einer Mitteilung.

Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow sagte zu dem nachträglichen Rechteerwerb: «Eine Fußball-EM im eigenen Land ohne ARD und ZDF - das ist kaum vorstellbar. Es ist uns wichtig, den Menschen im Land die EM frei empfangbar in die Wohnzimmer zu bringen.»

Zu finanziellen Details des Vertragswerkes machten die Beteiligten keine Angaben. ZDF-Intendant Thomas Bellut sagte dazu: «Durch die Sublizenzierung unserer Rechte an der Euro 2020 und der WM 2022 konnte dieser Vertrag auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten abgeschlossen werden.»

Die Telekom gehört seit einigen Jahren zu den etablierten Sport-Anbietern mit umfangreichen Rechtepaketen. Über die Plattform «MagentaTV» zeigt sie unter anderem Basketball, Eishockey und Drittliga-Fußball. Zum Angebot zählen nach Telekom-Angaben mehr als 1500 Live-Übertragungen pro Jahr.
Von Michael Rossmann, dpa

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen