Am 21. Mai: Nürnberg, Fürth, Erlangen
Wissenschaftsnacht startet wieder durch!

Mehr als 750 Programmangebote gibt es bei der 10. Langen Nacht der Wissenschaften zu entdecken. Am Samstag, 21. Mai 2022, öffnen bei der Jubiläumsnacht rund 130 Orte von 18 bis 24 Uhr ihre Türen.
  • Mehr als 750 Programmangebote gibt es bei der 10. Langen Nacht der Wissenschaften zu entdecken. Am Samstag, 21. Mai 2022, öffnen bei der Jubiläumsnacht rund 130 Orte von 18 bis 24 Uhr ihre Türen.
  • Foto: © Heizo Takamutsu
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Nach pandemiebedingter Pause findet die 10. Lange Nacht der Wissenschaften am Samstag, den 21. Mai von 18 bis 24 Uhr statt. Die Jubiläumsausgabe feiert eine Premiere: Erstmals findet die Wissenschaftsnacht nicht im Herbst, sondern im Frühsommer statt. Los geht es von 14 bis 17 Uhr mit dem Kinderprogramm, ab 18 Uhrstartet dann die Lange Nacht der Wissenschaften bis Mitternacht.

Seit 2003 haben fast 1000 Programmpartner Einblicke in die Welt der Forschung gewährt. In diesem Jahr allein sind es 300 Partner mit 750 Programmpunkten an 130 Veranstaltungsorten in Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bereits am Nachmittag hat das Kinderprogramm zwischen 14 und 17 Uhr rund 60 Veranstaltungen zu bieten. Durch neun Sonderbus- und zwei U-Bahnlinien sind die einzelnen Veranstaltungsorte für das Publikum bequem erreichbar.

Nürnbergs Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Dr. Michael Fraas: „Nürnberg ist ein starker Wissenschafts- und Hochschulstandort. Wissenschaft ist wichtig für die Einordnung und Erkundung der Welt. Wissenschaft gibt Antworten, aber oft keine einfachen. Ich lade Sie deshalb gemeinsam mit unseren Partnern aus Wissenschaft und Forschung dazu ein, in die großartige Welt der Wissenschaft hier in Nürnberg einzutauchen.“

Auch im Jubiläumsjahr zeigt sich die ganze Bandbreite an Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Kultur. Wissenschaftler der Technischen Hochschule Georg Simon Ohm sowie weiterer Hochschulen des Städtedreiecks teilen ihre Begeisterung für ihre Forschung und Themen. Und auch Museen, wissenschaftsnahe Institutionen sowie forschungsaktive Unternehmen wie Siemens, Schaeffler, Bosch, Novartis und REHAU öffnen in der Langen Nacht ihre Türen.

Gemeinsam ist diesem breiten Bündnis an Programmpartnern, dass sie sich dem Publikum und auch der Region öffnen und in den Dialog kommen möchten. Das verspricht Erkenntnisgewinn, vor allem aber auch Unterhaltung und Freude beim Staunen, Entdecken und Mitmachen. Auch thematisch gibt es in der Langen Nacht keine Grenzen: Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Medizin und die MINT-Disziplinen präsentieren aktuelle Forschungsfragen und -methoden, es gibt Reisen in die Vergangenheit und den Blick in die Zukunft. Ein Dank gilt auch der HERMANN GUTMANN STIFTUNG, die in diesem Jahr wieder das Kinderprogramm fördert.

Das Lange-Nacht-Erlebnis lässt sich in diesem Jahr zum ersten Mal stiften. Durch den Kauf eines Solidaritätstickets wird einem/einer Geflüchteten und bis zu 4 Kindern unter 15 Jahren der Besuch der Langen Nacht der Wissenschaften ermöglicht. Dieses Ticket berechtigt – wie alle Lange-Nacht- Tickets – zur Benutzung des VGN-Netzes sowie der Sonderlinien. Auf www.nacht-der-wissenschaften.de gibt es aktuelle Informationen zum Programm und zu den Tickets zur Langen Nacht der Wissenschaften, die als print@home-Tickets, an Vorverkaufsstellen und an einigen Abendkassen erhältlich sind.

Und auch die Jubiläumsnacht ist familienfreundlich: Mit einem Ticket für 15 € (zzgl. 0,70 € Ticketgebühr) können bis zu vier Kinder unter 15 Jahren zu allen Veranstaltungen und im VGN-Netz mitgenommen werden; Kinder unter 3 Jahren haben grundsätzlich freien Eintritt.

Alle Programmpunkte:
https://nacht-der-wissenschaften.de/

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.