Adventssingen und Heilige Nacht aus dem Stadion
Zwei besondere Weihnachts-Events im Max-Morlock-Stadion

Coronabedingt wird es dieses Jahr ein gemeinsames Adventssingen im Stadion nicht geben. Das Adventssingen wird im Radio und online übertragen.
  • Coronabedingt wird es dieses Jahr ein gemeinsames Adventssingen im Stadion nicht geben. Das Adventssingen wird im Radio und online übertragen.
  • Foto: Cre-A-Team fotodesign / Markus Konetzka
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Nürnberger Adventssingen im Max-Morlock-Stadion findet am 23. Dezember 2020 (ab 18 Uhr) zum dritten Mal statt - allerdings unter Coronabedingungen. Bürgermeister Christian Vogel sagte: ,,Ich bin froh, dass wir die Tradition fortsetzen können - auch wenn es anders sein wird." Um 18.00 Uhr wird online und auf den Sendern des Funkhauses Nürnberg das Große Adventssingen 2020 direkt in die Wohnzimmer übertragen. 

Wieder dabei sein werden der Fränkische Sängerbund, Bürgermeister Christian Vogel, das Nürnberger Christkind, die Nürnberger Stadtdekane, das Lesekind und weitere Highlights. Bilder aus dem Stadion und der Weihnachtsstadt Nürnberg, Grüße und natürlich Lieder zum Mitsingen bringen Weihnachten in jedes Haus der Metropolregion.Auch Bürgermeister Christian Vogel ist sich sicher: „Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Ich glaube fest an ein gelungenes Adventssingen und hoffe natürlich auf rege Beteiligung. Beim Singen und beim Spenden.“

Damit möglichst viele Menschen ein schönes Fest erleben können und niemand in dieser Gesellschaft an den Rand gedrängt wird, gibt es in diesem Jahr zwei Spendenpartner. Bei einem Spendentag des Funkhauses Nürnberg kann für die Vesperkirche Nürnberg und die Lobby für Kinder gespendet werden. 

Zusätzlich wird es am 24. Dezember (15.30 Uhr) eine ökumenische Christmette aus dem Stadion geben. Geplant sind etwa 3.000 Teilnehmer am Heiligabend-Gottesdienst aus dem Stadion - wenn es die Corona-Infektionszahlen zulassen. Das Achteck bietet nicht nur eine besondere Atmosphäre, sondern eben auch ausreichend Raum und Abstand, um Besuchern einen stimmungsvollen Gottesdienst in sicherem Rahmen zu ermöglichen. Wo das Platzangebot der Kirchen aufgrund der aktuellen Auflagen begrenzt ist, können im Stadion sichere Bedingungen geschaffen und die Gemeinden entlastet werden. Mit klassischer und aktueller Live-Musik, der Weihnachtsgeschichte, Vertretern der Stadtdekanate und mehr ist ein stimmungsvolles Beieinander möglich. Es wird kostenlose Tickets geben, um eine feste Platzvergabe zu sichern.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen