Bedeutung von Fronleichnam
Absage der großen Fronleichnamsfeier auf dem Nürnberger Hauptmarkt

  • Foto: © bilderstoeckchen/stock.adobe.com/Symbolbild
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Bereits zum zweiten Mal nach dem vergangenen Jahr fällt die große zentrale Fronleichnamsfeier auf dem Nürnberger Hauptmarkt aus. Die gegenwärtigen Entwicklungen in der Corona-Pandemie lassen einigermaßen verlässliche Planungen kaum zu. Ein baldiges Ende der Beschränkungen, was öffentliche Großveranstaltungen angeht, ist nicht absehbar. Das Fronleichnamsfest fällt in diesem Jahr auf den 3. Juni 2021.

Die Katholische Stadtkirche Nürnberg muss die gemeinsame Feier des Fronleichnamsfestes am Nürnberger Hauptmarkt nun offiziell absagen. „Es ist schlichtweg derzeit nicht zu verantworten, einen Gottesdienst dieser Größenordnung zu planen und durchzuführen“, so Stadtdekan Andreas Lurz in einem Schreiben an die Nürnberger Pfarreien. Er bittet die Gemeinden, im gewohnten Rahmen und unter den vorgeschriebenen Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen das Fronleichnamsfest vor Ort in ihrer Kirche zu begehen. Lurz weiter: „Prozessionen – davon ist auszugehen – werden auch in einigen Wochen noch nicht möglich und sinnvoll sein.“

Was bedeutet Fronleichnam?

Immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten feiert die katholische Kirche das Fest Fronleichnam. Der Name leitet sich aus dem Althochdeutschen „fron“ („Herr“) und „lichnam“ („Leib“) ab und weist auf das „Fest des Leibes und Blutes Christi“ hin. Damit wollen die Katholiken an die Gegenwart Jesu im Sakrament der Eucharistie erinnern. In Prozessionen – in Nürnberg seit Jahrzehnten in Form eines gemeinsamen Gottesdienstes aller Nürnberger Pfarrgemeinden auf dem Hauptmarkt – tragen nach Ende der Eucharistiefeier die Geistlichen eine Monstranz mit der als Leib Christi verehrten Hostie durch die Straßen. Seit dem 13. Jahrhundert wird Fronleichnam gefeiert.

In den vergangenen Jahrzehnten ist die zentrale Fronleichnamsfeier auf dem Hauptmarkt bislang nur zweimal ausgefallen: Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wäre aufgrund des Fan-Aufkommens und des an diesem Tag stattgefundenen Englandspiels keine ungestörte Fronleichnamsfeier auf dem Hauptmarkt erwartbar gewesen. 2020 und 2021 ist es die Corona-Pandemie, die eine Durchführung unter Einhaltung der üblichen Abstands- und Verhaltensregeln in dieser Größenordnung unmöglich macht. In den vergangenen Jahren waren jeweils knapp 3000 Gottesdienstbesucherinnen und -besucher gekommen.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen