AOK in Nürnberg pflanzt Bäume in der Regenbogenschule Gartenstadt

Gemeinsam mit den Schülern der Umwelt AG und deren Eltern pflanzen Norbert Kettlitz, Direktor der AOK Mittelfranken (l.), Heidi Mauder, Schulleiterin der Regenbogenschule (2. v. l.) und Roland Baum (r.), Lehrer und Leiter der Umwelt-AG der Regenbogenschule, den Apfel und Zwetschgenbaum.
  • Gemeinsam mit den Schülern der Umwelt AG und deren Eltern pflanzen Norbert Kettlitz, Direktor der AOK Mittelfranken (l.), Heidi Mauder, Schulleiterin der Regenbogenschule (2. v. l.) und Roland Baum (r.), Lehrer und Leiter der Umwelt-AG der Regenbogenschule, den Apfel und Zwetschgenbaum.
  • Foto: AOK
  • hochgeladen von Anna Schabesberger

Zum 100-jährigen Jubiläum von 16 Geschäftsstellen in Mittelfranken pflanzt die AOK Zwetschgen- und Apfelbäume im Nürnberger Stadtteil Gartenstadt. Damit unterstützt sie die Umwelt AG der Regenbogenschule Nürnberg bei der Umgestaltung ihres Schulgartens. Die gespendeten Bäume sind Teil einer Mittelfrankenweiten Baumpflanzaktion der AOK. „Unser Jubiläum ist ein Grund zur Freude und wir wollen diese mit den Kindern in der Region teilen“, berichtet Norbert Kettlitz, Direktor der AOK-Direktion Mittelfranken. „Die Regenbogenschule setzt sich seit Jahren für Bildung ein und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erziehung im Umgang mit der Natur. Das möchten wir unterstützen.“

Umweltschutz als Schulfach

Seit 20 Jahren besteht die Umwelt AG der Regenbogenschule Nürnberg. Hier lernen die Dritt- und Viertklässler wie man Energie spart, richtig Müll trennt und die Umwelt schützt. Insgesamt zwölf Kinder sind aktuell in der Gartengruppe aktiv und kümmern sich um die Pflege und den Ausbau des Schulgartens. „Dank der Bäume der AOK können wir den Schulgarten aufwerten und so einen natürlichen Lebensraum für Tiere und Pflanzen schaffen“, freut sich Roland Baum, Lehrer an der Regenbogenschule und Leiter der Umwelt AG. „Es ist wichtig, dass schon im jungen Alter ein Bewusstsein für ein umweltbewusstes Leben geweckt wird.“

Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmensphilosophie

Bäume haben für die AOK eine besondere Bedeutung. Seit Jahrzehnten ziert der Lebensbaum das Firmenlogo. Und das aus gutem Grund: Der Baum steht für Wachstum auf der einen Seite, Beständigkeit auf der anderen und ganz allgemein für ein gesundes Leben im Einklang mit der Natur. „Dieser zukunftsweisende Gedanke ist Ausdruck unserer Unternehmensphilosophie“, so Norbert Kettlitz. „So setzen wir uns bereits seit 100 Jahren nachhaltig für die Gesundheit von rund 180.000 Menschen in Nürnberg ein.“

Aktuelle Informationen zum Jubiläumsjahr gibt es unter www.aok.de/mittelfranken/100Jahre. Die Festschrift ist unter www.aok.de/mittelfranken/festschrift abzurufen.

Autor:

Anna Schabesberger aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen