Bayerischer Verdienstorden für diese Franken!

Bayerischer Verdienstorden für Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg und Historikerin.
9Bilder
  • Bayerischer Verdienstorden für Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg und Historikerin.
  • Foto: Bayerische Staatskanzlei
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

REGION (nf) - In der Residenz München (27. Juni 2018) wurden im Rahmen einer Feierstunde 64 Persönlichkeiten mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Darunter Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner, Fußballtrainer und Ex-FCN-Spieler Marek Mintál, Martin Rassau sowie Volker Heißmann aus der Comödie Fürth. Über den Bayerischen Verdienstorden freute sich übrigens auch Comedian Django Asül, der bürgerlich Ugur Bagislayici heißt. 

Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Bayern ist so stark wie die Menschen in unserem Land. Mit der Verleihung des Bayerischen Verdienstordens sagen wir öffentlich Dank und Anerkennung für herausragendes Engagement in vielen Bereichen - von sozialem und kirchlichem Bereich über Forschung, Wissenschaft und Kunst bis hin zu Wirtschaft und Medizin. Die Persönlichkeiten, die wir heute ehren, sind Vorbild und Kraftquell für unser Land!“

Für den Bayerischen Verdienstorden wurden diese Franken auserwählt:

MdL Petra Guttenberger, Fürth, Stv. Vorsitzende des Ausschusses für Verfassung, Recht und Parlamentsfragen im Bayerischen Landtag; Mitglied des Bayerischen Landtags

Volker Heißmann, Comödie Fürth

Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister Fürth

Professorin Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin Nürnberg

Professorin Dr. Marion Merklein, Nürnberg, Inhaberin des Lehrstuhls für Fertigungstechnologie an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Nürnberg, Mittelfranken

Marek Mintál, Röthenbach a.d.Pegnitz, Fußballtrainer

Martin Rassau, Comödie Fürth

Petra Semmert, Nürnberg, Geschäftsführerin der PS - Akademie Nürnberg, Gründungsmitglied und Vorsitzende des Vereins Sternchenmarkt e. V.

Jürgen Wechsler, Schwanstetten, Bezirksleiter der IG Metall Bayern

Wilhelm Wenning, Fürth, Wilhelm, Vorsitzender des historischen Vereins für Oberfranken, ehem. Regierungspräsident von Oberfranken

Monika Vieth, Forchheim, Leiterin der Außenstelle Forchheim des Weißen Rings e. V., Mitglied im Koordinationsgremium „Forchheimer Bündnis gegen Extremismus“
Hallerndorf, Oberfranken

Edith Dürr
Generaloberin und Vorsitzende der Schwesternschaften vom Bayerischen Roten Kreuz e. V. (BRK), Vorsitzende des Bayerischen Landespflegerats
Kleinrinderfeld, Unterfranken

Ursula Dumann-Specht
Ehrenvorsitzende des Fördervereins Botanischer Garten und Theresienstein e. V.,
ehem. 1. Vorsitzende des Hospizvereins Hof e. V.

Käthe Engels
ehem. Inhaberin des Puppen- und Spielzeugmuseums Katharina Engels in Rothenburg ob der Tauber

Professor Hermann Gerlinger
Stifter, Kunstsammler, Ingenieur
und

Hertha Gerlinger
Stifterin, Kunstsammlerin, Schriftstellerin
Würzburg, Unterfranken

Dr. Dorothea Greiner
Regionalbischöfin im Kirchenkreis Bayreuth
Bayreuth, Oberfranken

Dr. Wolfgang Hasselkus
Arzt für Allgemeinmedizin, Seniorenbeauftragter des Landkreises Coburg, langjährige humanitäre Hilfe zwischen Myanmar und Thailand
Rödental, Oberfranken

Karl Herrmann
Präsident der Luftrettungsstaffel Bayern e. V.
Würzburg, Unterfranken

Dr. Rosemarie Klingele
Langjährige humanitäre Hilfe in Kamerun und ambulante ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge, Ärztin für Nuklearmedizin i. R.
Dittelbrunn, Unterfranken

Peter Meyer
III. Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Mitglied des Bayerischen Landtags
Hummeltal, Oberfranken

Thomas Mütze
Mitglied des Bayerischen Landtags
Aschaffenburg, Unterfranken

Elfriede Peplow
Langjährige Pflege von Angehörigen
Bessenbach, Unterfranken

Dr. Dorothee Strunz
Unternehmerin
Rehau, Oberfranken

Professor Dr. Andreas Warnke
Ehemaliger Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Würzburg
Estenfeld, Unterfranken

Der Bayerische Verdienstorden ist durch das Gesetz über den Bayerischen Verdienstorden vom 11. Juni 1957 geschaffen worden. Er wird „als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk“ verliehen. Eine Besonderheit des Bayerischen Verdienstordens ist, dass die Zahl der lebenden Ordensträger auf 2.000 begrenzt ist.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen