Auf einer 44.000 Quadratmeter großen Fläche in Schweinau entsteht der Neubau
BMW Group baut neue Niederlassung in Nürnberg

Auf einer 44.000 Quadratmeter großen Fläche an der Gustav-Adolf-Straße im Stadtteil Schweinau wird ein Gebäudekomplex für den Verkauf und den Service für die Marken BMW, BMW i, BMW M, MINI und BMW Motorrad errichtet.
5Bilder
  • Auf einer 44.000 Quadratmeter großen Fläche an der Gustav-Adolf-Straße im Stadtteil Schweinau wird ein Gebäudekomplex für den Verkauf und den Service für die Marken BMW, BMW i, BMW M, MINI und BMW Motorrad errichtet.
  • Foto: BMW Group
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Die BMW Group investiert über 50 Millionen Euro in ihre neue Niederlassung in Nürnberg. Auf einer 44.000 Quadratmeter großen Fläche an der Gustav-Adolf-Straße im Stadtteil Schweinau wird ein Gebäudekomplex für den Verkauf und den Service für die Marken BMW, BMW i, BMW M, MINI und BMW Motorrad errichtet. Die Eröffnung ist für Mitte 2021 geplant.

Thomas Fischer, Leiter der Niederlassung Nürnberg, informierte bei einem Termin im jetzigen Hauptbetrieb am Frankenschnellweg Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Wirtschafts­referenten Dr. Michael Fraas über den aktuellen Status des Großprojekts, sowie über die nächsten Schritte. „Die ersten vorbereitenden Baumaßnahmen auf dem Grundstück sind bereits abgeschlossen, die Baugenehmigung liegt vor und wir haben gestern die Baubeginnsanzeige zum 1. Juni 2019 eingereicht.“ Fischer erklärte weiter: „In dem neuen hochmodernen und großzügigen Autohaus werden alle Marken und Services der BMW Group ein gemeinsames Zuhause finden. Durch die Konzentration aller Geschäftsbereiche auf einen Standort bieten wir einen kundenorientierten, komfortablen und effizienten Service mit einem umfassenden Dienstleistungsspektrum an.“

„Ich freue mich, dass die BMW Group ihre neue Niederlassung in dieser prominenten Lage an der Gustav-Adolf-Straße baut. Die BMW Group hat das Grundstück schon vor Jahren erworben. Schön, dass es nun konkret wird und hier ein modernes Autohaus entsteht, das sich städtebaulich gut einfügen wird und gleichzeitig guten Service für die Nürnberger Bürgerinnen und Bürger verspricht“, hebt Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly hervor.

„Der Neubau der Niederlassung ist ein klares Bekenntnis der BMW Group zu dem Wirtschafts­­standort Nürnberg. Es ist auch ein Zeichen für neue Mobilität und Digitalisierung. Zudem findet ein ehemaliges und lange Zeit ungenutztes Industriegrundstück eine neue, wertige Nutzung“, sagt Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg.

Bündelung der Aktivitäten in der Metropolregion

Während der Bauphase steht der gewohnte Service an den Standorten an der Witschelstraße, der Kilianstraße und der Regensburger Straße weiter zur Verfügung. Perspektivisch beabsichtigt die BMW Niederlassung Nürnberg, ihre Aktivitäten an dem neuen Standort in der Metropolregion zu bündeln.

Digitalisierung im Autohaus

„In Kombination mit einer intelligenten Verknüpfung unseres erweiterten digitalen Angebots unserer Dienstleistungen vor Ort werden wir eine optimale Kundenbetreuung erreichen“, betont Fischer. Als Beispiel nennt er die Realisierung des 24-Stunden Check-In-Terminals. Hier können Kunden auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten ihr Fahrzeug zum Service abgeben. Darüber hinaus können Kunden zukünftig den Bearbeitungsstatus ihres BMW oder MINI Fahrzeugs während des Serviceaufenthalts auf ihrem Smartphone verfolgen und werden unmittelbar informiert, wenn ihr Fahrzeug abholbereit ist. Bei zwischenzeitlichen Frage­stellungen zur laufenden Reparatur können die Kunden problemlos mithilfe der Service-App kontaktiert werden.

Elektromobilität von Anfang an

Die neue Niederlassung ist von Anfang an auf die Bedürfnisse der Elektromobilität vorbereitet: Ladesäulen und Hochvoltarbeitsplätze für den in den kommenden Jahren wachsenden Bedarf werden in ausreichender Anzahl eingerichtet. Der im Zuge des Hochlaufs der Elektromobilität notwendige weitere Ausbau ist in der Planung bereits vorgehalten. Darüber hinaus wird der neue Standort die großzügige Ausstellungs­fläche nutzen, um den Kunden innovative Themen und Dienstleistungen rund um die Mobilität der Zukunft zu präsentieren.

Getrennte Baukörper für BMW, BMW Motorrad und MINI

In kompakter Bauweise, gegliedert in drei Hauptbaukörper, präsentieren sich BMW, MINI und BMW Motorrad mit ihren Markenwelten auf über 140 Meter Fassadenlänge dem Kunden zur Gustav-Adolf-Straße hin. Die Fassadengestaltung der Baukörper orientiert sich jeweils an dem BMW, BMW Motorrad und MINI Markenauftritt. In den Showrooms der Gebäude können über 60 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI und über 50 Motorräder ausgestellt werden. Insgesamt werden 800 Fahrzeugstellplätze zur Verfügung stehen.

Gute Erreichbarkeit durch infrastrukturelle Anbindung

Die neue BMW Niederlassung Nürnberg im Stadtteil Schweinau befindet sich am Nürnberger Fernsehturm in attraktiver, verkehrsgünstiger Lage am stark frequentierten Abschnitt des Südrings. Damit ist sie sowohl aus der Stadtmitte über den Nordring als auch aus dem restlichen Stadtgebiet und Umland ideal zu erreichen. Die infrastrukturelle Anbindung begünstigt auch die Erreichbarkeit der Städte Fürth und Schwabach.

Hintergrund
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern. Im Jahr 2018 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.490.000 Automobilen und über 165.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2018 belief sich auf 9,815 Mrd. €, der Umsatz auf 97,480 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen weltweit 134.682 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.