Geschenk für die Stars von morgen: ein Klangtransporter!

Präsident Prof. Christoph Adt (l.) und Vorsitzender der Fördergesellschaft Lucius Hemmer (Intendant der Nürnberger Symphoniker) mit Studierenden vor dem neuen Transporter.
  • Präsident Prof. Christoph Adt (l.) und Vorsitzender der Fördergesellschaft Lucius Hemmer (Intendant der Nürnberger Symphoniker) mit Studierenden vor dem neuen Transporter.
  • Foto: Anika Maaß
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Hochschule für Musik Nürnberg feierte 10. Jubiläum

NÜRNBERG (pm/nf) - Einen Tag vor Weihnachten feierte die Hochschule für Musik Nürnberg ihr zehnjähriges Bestehen. Dieses Jubiläum nahm die Fördergesellschaft der Hochschule für Musik Nürnberg zum Anlass, um der Einrichtung ein dringend benötigtes Geschenk zu machen: einen Kleintransporter inklusive Laderampe für die Instrumententransporte.

Der Vorsitzende der Gesellschaft der Förderer der Hochschule für Musik Nürnberg e. V., Lucius A. Hemmer, übergab in einem symbolischen Akt den Schlüssel des „Klangtransporters“ an den Hochschulpräsidenten Prof. Christoph Adt. Der Transporter ist für die Hochschule sehr wichtig, denn für Konzerte außerhalb der Musikausbildungsstätte müssen große Instrumente, wie beispielsweise Kontrabässe, Pauken und Harfen sowie Notenständer und weitere Ausrüstungsgegenstände zu den jeweiligen Spielorten gebracht werden. Auch wenn die Hochschule für Musik Nürnberg im renovierten Sebastianspital über eigene Vortragssäle verfügt, sollen und wollen die jungen Musikerinnen und Musiker natürlich auch weiterhin im Herzen Nürnbergs und in der Metropolregion zu hören sein. Dafür sorgt ab sofort der „Klangtransporter“, er ist „unterwegs für die Stars von morgen“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen