Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen bei Straßenbahn und U-Bahn
Heißes Baujahr 2019: Viel Arbeit an Gleisen, Weichen & Haltestellen

Wie 2018 an der Peterskirche erneuert die VAG auch in diesem Jahr Weichen: diesmal an der Christuskirche.
  • Wie 2018 an der Peterskirche erneuert die VAG auch in diesem Jahr Weichen: diesmal an der Christuskirche.
  • Foto: VAG/Claus Felix
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Damit die Räder rollen und alle Fahrgäste rund um die Uhr sicher und zuverlässig an ihre Ziele gelangen, müssen Gleise und Anlagen regelmäßig gewartet und erneuert werden. Die VAG stellt daher jährlich ein umfangreiches Instandhaltungs- und Modernisierungsprogramm zusammen. Auch für 2019 gibt es einen Maßnahmenkatalog, der nun zusammen mit der Stadt Nürnberg konsequent abgearbeitet wird.

Die Bauarbeiten wirken sich teilweise auf den Fahrbetrieb der jeweiligen Linien aus, das lässt sich leider nicht vermeiden. Damit die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich bleiben, legt die VAG die Bauzeiten überwiegend in die Schulferien oder in die Abendstunden – ab 21.00 Uhr bzw. in die Betriebsruhe – da während dieser Zeiten erfahrungsgemäß weniger Menschen unterwegs sind. Zu-dem wickelt die VAG verschiedene Maßnahmen gleichzeitig ab, dadurch reduzieren sich Kosten und Bauzeit.

Maßnahmen im Straßenbahn-Netz

Den Auftakt machte in diesem Jahr die Straßenbahnlinie 5 (Worzeldorfer Straße – Tiergarten). Noch bis Ende Juli 2019 erneuert die VAG zwischen dem Mögeldorfer Plärrer und dem Tiergarten, inklusive der Wendeschleife, die Fahrleitung, baut in der Wendeschleife am Tiergarten ein Überholgleis und gestaltet die dortige Haltestelle barrierearm. Derzeit finden der Gleisrückbau und die Bodenstabilisierung statt, zudem werden die Fundamente für die Fahrleitungmaste gesetzt, die N-ERGIE Aktiengesellschaft erneuert die Wasserleitung. Die Straßenbahnen fahren vom Hauptbahnhof kommend nur bis zum Halt Mögeldorf. Zwischen Mögeldorf
und Tiergarten pendeln Ersatzbusse.

Weiter geht es ab 29. Juli 2019 mit der Erneuerung einer Weiche an der Christuskirche / Landgrabenstraße, im Bereich der Straßenbahnlinien 5 (Worzeldorfer Straße – Tiergarten) und 6 (Doku-Zentrum – Westfriedhof). So können die Linien 5 bzw. 6, vom Westfriedhof bzw. von der Worzeldorfer Straße kommend, wie gewohnt bis zur Haltestelle Humboldtstraße bzw. Heynestraße fahren. Für die Haltestelle Christuskirche – die beide Linien bedienen und im Baustellenbereich liegt, richtet die VAG eine Ersatzhalt Christuskirche ein, an dem die Fahrgäste aussteigen können; sie befindet sich etwa 150 Meter vom eigentlichen Halt entfernt. Für alle, die weiter wollen: Von der Ersatzhaltestelle fahren die Linie 5 Richtung Tiergarten bzw. die Linie 6 Richtung Doku-Zentrum ab. Ab 22. August 2019 sind die Bauarbeiten beendet und die Bahnen fahren wieder durch.

70 Meter Gleis erneuert die VAG ab 26. August 2019 in der Katzwanger Straße. Die Straßenbahnlinie 5 (Worzeldorfer Straße – Tiergarten) ist von den Bauarbeiten nur geringfügig betroffen. Die abschließende Maßnahme im Straßenbahnnetz für 2019 beginnt mit Ende der Sommerferien, wenn die VAG die Oberleitung inklusive der dazugehörigen Fahrleitungsmaste entlang der Scharrer- und Hainstraße erneuert.
Auf den Fahrbetrieb der Straßenbahnlinie 6 (Westfriedhof – Doku-Zentrum) wirken sich die Arbeiten nicht aus.Sämtliche Arbeiten – sowohl die Gleis- und Weichenerneuerungen, als auch der Austausch der Oberleitungsmaste – werden durchgeführt, weil die Anlagen nach durchschnittlich 30 bis 35 Jahren im Einsatz am Ende ihrer Lebensdauer angelangt sind und nun ausgetauscht werden müssen.

Wie im vergangenen Jahr erneuert die VAG – zusammen mit der Stadtreklame Nürnberg – weitere Haltestellen und passt sie an das neue VAG-Design an. So entstehen an den Haltestellen Widhalmstraße, Holzgartenstraße, Christuskirche, Friedrich-Ebert-Platz, Hallerstraße, Hallertor und Obere Turnstraße neue Wartehallen bzw. Spritzschutzwände.

Diese Arbeiten stehen im U-Bahn-Netz an

Im U-Bahn-Netz stehen in diesem Jahr zwei große Maßnahmen entlang der U-Bahn-Linie U1 an, die sich jeweils auf den Fahrgastbetrieb auswirken. Los geht es am Dienstag, 11. Juni, bis Freitag, 21. Juni 2019, mit der Erneuerung von rund 250 Metern Gleis, genauer Gleis 1, zwischen den Bahnhöfen Bauernfeindstraße und Messe. Ab Montag, 29. Juli, bis Sonntag, 1. September 2019, werden die ersten fünf Weichen am U1-Bahnhof Scharfreiterring, inklusive der dazugehörigen Stromschienenanlagen, gewechselt. Die restlichen acht Weichen zwischen Scharfreiterring und Langwasser Nord folgen dann 2021. Während beider Baumaßnahmen richtet die VAG jeweils einen Pendelbetrieb ein.

Im Mai setzt die VAG auf der U1, zwischen Hauptbahnhof und Aufseßplatz, die Betonlängsbalken instand. Dies jeweils abends, ab 21.00 Uhr bis Betriebsbeginn. Die U-Bahnen fahren auf einem Gleis an der Baustelle vorbei. Ab September
bis Mitte November 2019 steht die Sanierung der Betonlängsbalken im Bereich U2 /U3, von der Rothenburger Straße bis Röthenbach an. Hier wird auch ab 21.00 Uhr bis Betriebsbeginn gearbeitet. Die U-Bahnen können nicht verkehren, die VAG richtet einen Schienenersatzverkehr ein. Ebenfalls im Sommer saniert die VAG den in die Jahre gekommenen Fußgängersteg am U-Bahnhof Opernhaus. Ab
Frühjahr kümmert sich das U-Bahn-Bauamt Nürnberg um die Generalsanierung der Zugangsbrücke zum U-Bahnhof Messe, inklusive der Verteilerebene. Während der Maßnahme erfolgt der Bahnhofszugang über eine provisorische Brücke
am gegenüberliegenden Bahnhofsende. Die Arbeiten an den Brücken wirken sich nicht auf den Betrieb der U2 / U3 bzw. U1 aus.

Stadt tauscht Aufzüge und Fahrtreppen aus

Zudem tauscht die Stadt Nürnberg wieder einige Aufzüge und Fahrtreppen aus, die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. In der Regel dauert der Austausch der
Fahrtreppen etwa vier bis fünf Wochen, der der Aufzüge sechs bis sieben Wochen, in Abhängigkeit von der Treppenlänge bzw. der Anzahl der Aufzugshaltestellen.

Aktuelle Informationen gibt es immer unter vag.de. Persönlich beraten
bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VAGServicetelefons
unter 0911 / 283-4646.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen