Mehr als 1.300 Ehrenamtliche zeigen vollen Einsatz für Rock im Park

Im letzten Jahr behandelten die Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen über 4.000 Besucher.
3Bilder
  • Im letzten Jahr behandelten die Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen über 4.000 Besucher.
  • Foto: BRK Bereitschaften Nürnberg-Stadt
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Auch in diesem Jahr leisten die Einsatzkräfte der Nürnberger Hilfsorganisationen (Arbeiter-Samariter- Bund (ASB), Bayerisches Rotes Kreuz (BRK), Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Johanniter Unfall-Hilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst (MHD)) vom 31. Mai bis 4. Juni 2018 den Sanitätswachdienst auf dem gesamten Veranstaltungsgelände.

Die Einsatzleitung übernehmen in diesem Jahr Jürgen Kohl und Michael Sturm vom Bayerischen Roten Kreuz. Über 1300 ehrenamtliche Einsatzkräfte werden im genannten Zeitraum rund um die Uhr Ansprechpartner für die sanitätsdienstliche Versorgung der Festivalbesucher sein. Im letzten Jahr behandelten die Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen über 4000 Besucher. Rund 400 Einsätze für Krankentransport-, Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge wurden abgearbeitet. Aufgrund der gut ausgebildeten und hochqualifizierten Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen, können eine Vielzahl an Verletzungsmuster und Erkrankungen auf dem Gelände behandelt werden. So werden beispielsweise Schnittwunden durch unser ärztliches Personal genäht, wodurch vermieden wird, dass Besucher das Festivalgelände mehrere Stunden verlassen müssen. Somit wurden im vergangen Jahr nur 185 Kliniktransporte disponiert.

Zu den Aufgaben der Hilfsorganisationen zählen unter anderem, das Betreiben der einzelnen Sanitätseinsatzabschnitte, die Wasserrettung am Dutzendteich, Krisenintervention und Betreuung im Bedarfsfall, die Einsatzleitung, der Technische Dienst, die Fahrzeugdisposition und die Schaffung und Sicherstellung einer Funkinfrastruktur zur Kommunikation zwischen den Einsatzkräften, Einsatzabschnitten und der RiP-Leitstelle des BRK. Auf dem gesamten Festivalgelände betreiben die Nürnberger Hilfsorganisationen sieben Sanitäts- und Unfallhilfsstellen. Die Einsatzleitung ist wie in jedem Jahr, am BRK-Stellplatz, in der Poststraße 3, stationiert. Gemäß des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes kommt es während des Veranstaltungszeitraums zu einer öffentlich-rechtlichen Vorhalteerhöhung im gesamten Stadtgebiet, somit werden, aufgrund des erhöhten Einsatzaufkommens, zusätzliche Krankentransport- und Rettungswagen in den Regeldienst gestellt.

Der Sanitätswachdienst geht von Donnerstag, 31. Mai 7:00 Uhr bis Montag, 4. Juni 12:00 Uhr. Damit wird auch die An- und Abreise der Festivalgäste mit medizinischer Versorgung sichergestellt. Die Einsatzzentrale des Sanitätsdienstes ist für alle Besucher während der Veranstaltung rund um die Uhr unter der Notfallnummer 0700 / 911 53 010 erreichbar.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.