Nürnberger Christkind zu Gast bei Original Regional – welcher Lebkuchen schmeckt am besten?

In der Bude des Schäferhofs Müller (v. l.): Peter Müller, Christkind Rebecca Ammon, Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Margit Müller, Claus Fesel, Dr. Peter Pluschke, Barbara Ströll und Dr. Christa Standecker.
3Bilder
  • In der Bude des Schäferhofs Müller (v. l.): Peter Müller, Christkind Rebecca Ammon, Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Margit Müller, Claus Fesel, Dr. Peter Pluschke, Barbara Ströll und Dr. Christa Standecker.
  • Foto: Uwe Niklas
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Verkostung mit Freunden und Förderern der Metropolregion Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - „Welcher regionale Lebkuchen schmeckt am besten?“ Dieser Frage gingen gestern Freunde und Förderer der Metropolregion Nürnberg bei einer Verkostung nach. Der Besuch des Nürnberger Christkinds bei den Original-Regional- Buden an der Sebalduskirche sorgte dafür, dass es besonders feierlich wurde.

Slowfood-, Original-Regional-, Bio- und Fairtrade-Lebkuchen traten bei der Verkostung gegeneinander an. Die geladenen Gäste und Besucher kürten ihre Favoriten. In der Endabrechnung siegte schließlich die Vilstorbäckerei Roland Birkl von Original Regional aus dem Amberg-Sulzbacher Land. Den zweiten Platz belegte der Nürnberger Lebküchner Uwe Felch mit seinem Slowfood-Lebkuchen. Platz drei teilten sich die Nürnberger Bäckerei Imhof (Bio und Fairtrade) und Witte Spezialitäten aus der Metropolregion Nürnberg.

Bei der Lebkuchen-Verkostung waren u. a. dabei: Der Wirtschaftsvorsitzende der Metropolregion Nürnberg, Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Metropolregion-Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker, Dr. Peter Pluschke, Geschäftsführer des Forums Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung der Metropolregion, DATEV-Marketing-Chef Claus Fesel und Barbara Ströll von der Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach.Leuchtende Kinderaugen, als das Nürnberger Christkind an den Buden vorbeischaute. Rebecca Ammon verteilte Weihnachts-Gebäck und Bienenwachs-Kerzen an die Kinder und nahm sich Zeit für einen Plausch mit den Original-Regional-Anbietern. Natürlich war auch Gelegenheit, sich mit der berühmten Nürnberger Himmelsbotin ablichten zu lassen. Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald überreichte dem Christkind ein Weihnachtspaket mit Original-Regional-Produkten.

Original Regional ist bereits zum sechsten Mal auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt vertreten. Die vier Stände haben sich inzwischen als Treffpunkt für entspanntes Weihnachts- Shopping etabliert. Die regional, gentechnikfrei und handwerklich produzierten Erzeugnisse erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich kann man hier besondere Weihnachtsgeschenke finden, die zudem einen Beitrag zum Erhalt unserer Landschaften und der biologischen Vielfalt unserer Region leisten.
Übrigens: Auf der Facebook-Seite der Metropolregion https://www.facebook.com/MetropolregionNuernberg gibt’s bis Weihnachten täglich Geschenke-Tipps für den Heiligen Abend.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.