Protest gegen die Bonpflicht
Sebastian Brehm: „Niemand braucht diese Papierberge!“

Sebastian Brehm MdB rückt der Mauer aus Papierbons zu Leibe.
  • Sebastian Brehm MdB rückt der Mauer aus Papierbons zu Leibe.
  • Foto: oh/Privat
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG - Über zwei Millionen Kassenbons hat der BDS Bayern (Bund der Selbstständigen) seit der Einführung der Bonpflicht aus Protest gesammelt. Nun wurden die ungeliebten Papierbons im Rahmen einer Protestaktion kistenweise nach Berlin gebracht und zu einer hohen Mauer aufgetürmt.
Der Nürnberger Bundestagsabgeordnete Sebastian Brehm (CSU) war von Anfang an für eine Belegausgabepflicht nur auf Verlangen der Kunden.

„99 Prozent aller Unternehmer und Einzelhändler arbeiten übrigens ordentlich und tragen so zu einem hohen Steueraufkommen in Deutschland bei“, unterstreicht Sebastian Brehm.
„Spätestens mit der Einführung der neuen Sicherheitskassen müssen auch Papierbons überflüssig werden. Es gibt kluge, digitale Lösungen, mit denen man seinen Beleg auch mittels QR-Code erhalten kann. Niemand braucht diese Papierberge! Daher habe ich heute auch schon einmal die symbolische Mauer aus Papierbons eingerissen".

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.