Updates: Nürnberger Faschingsprinz Oliver I. sitzt in U-Haft – Neues Prinzenpaar im Einsatz

Für den Nürnberger Faschingsprinzen Oliver I. ist der Spaß erstmal vorbei. Er befindet sich wegen des Verdachtes auf Drogenschmuggel in U-Haft. Das Zepter in der laufenden Faschingssaison übernimmt jetzt Prinzessin Assol I. alleine. Allerdings läuft gegen sie nun auch ein Verfahren wegen möglicher Beihilfe.
2Bilder
  • Für den Nürnberger Faschingsprinzen Oliver I. ist der Spaß erstmal vorbei. Er befindet sich wegen des Verdachtes auf Drogenschmuggel in U-Haft. Das Zepter in der laufenden Faschingssaison übernimmt jetzt Prinzessin Assol I. alleine. Allerdings läuft gegen sie nun auch ein Verfahren wegen möglicher Beihilfe.
  • Foto: Udo Dreier
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

Update 2: Nach einer Krisensitzung des Festausschusses (17 Karnevalsgesellschaften) ist die Entscheidung gefallen: Faschingsprinz Oliver I. wird einstimmig aus dem Ehrenamt entlassen. Faschingsprinzessin Assol I. hatte schon am Mittwoch ihren Rücktritt erklärt. Eine Lösung war schnell gefunden: Andreas Sachl (28, ehemaliger Kinderfaschingsprinz) und Tamara Popp (26, als Kind schon in der Jugendgarde) übernehmen die Faschingssaison als Prinzenpaar. Erster großer Auftritt ist der 61. Prinzenflug (29. Januar) am Nürnberger Flughafen.

Update 1 : Leider wird nun auch gegen die amtierende Faschingsprinzessin Assol I., Ehefrau des Faschingsprinzen, wegen Beihilfe ermittelt. Geprüft wird, ob sie ihren Mann bei Drogengeschäften unterstützt haben könnte.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Bei einer Polizeikontrolle wurde in seinem Auto Kokain gefunden

NÜRNBERG (nf/jrb) - Der Nürnberger Fasching hat einen handfesten Skandal. Prinz Oliver I. sitzt seit vergangenen Freitag wegen des Verdachtes auf Kokainschmuggel in Untersuchungshaft. Für den Fasching war ,,Freitag, der 13." wirklich kein guter Tag.

Das Rauschgift wurde wohl bei einer Polizeikontrolle im Wagen von Oliver G. gefunden. Die Ermittler werfen dem 36-jährigen Faschingsprinzen vor, mehrere Hundert Gramm Kokain aus Spanien nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth bestätigte den Vorwurf.

Pikant der Umstand, dass Prinzessin Assol I. bereits am Sonntag (15. Januar 2017) bei der Neidhammel-Orden Verleihung der Nürnberger Luftflotte des Prinzen Karnveval allein, ohne ihren Prinzen (Mitglied der KG Dresdensia seit 2011) auftreten musste. Der Orden ,,Wider die Neidhammel“ wurde an diesem Abend ausgerechnet an den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann verliehen. Viele Besucher der Veranstaltung dachten da noch, der Prinz sei vielleicht erkrankt.

Angelika Wimmer, 1. Vorsitzende des Festausschuss Nürnberger Fastnacht (FAN), zur Verhaftung von Prinz Oliver I.: ,,Ich bin am Montag früh total überrascht worden von dieser Nachricht. Ich bin entsetzt. Für den Verein ist das eine hochpeinliche Situation. Prinzessin Assol I., die mit Oliver G. verheiratet ist und zwei Kinder hat, tut mir leid. Trotzdem: der Fasching geht weiter. Die Prinzessin macht erstmal alleine weiter - schließlich muss sie ihren Vertrag erfüllen. Ich kann garantieren, der Fasching läuft wie geplant weiter, die Karnevalisten können ja schließlich nichts dafür.“

Weiterer Beitrag und mehr Bilder hier

Für den Nürnberger Faschingsprinzen Oliver I. ist der Spaß erstmal vorbei. Er befindet sich wegen des Verdachtes auf Drogenschmuggel in U-Haft. Das Zepter in der laufenden Faschingssaison übernimmt jetzt Prinzessin Assol I. alleine. Allerdings läuft gegen sie nun auch ein Verfahren wegen möglicher Beihilfe.
Angelika Wimmer, 1. Vorsitzende des Festausschuss Nürnberger Fastnacht e.V. (FAN),  ist entsetzt über den Skandal.
Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen