Nürnbergern liegt die Jugendstilperle sehr am Herzen
Volksbad: Stimmt der Stadtrat zu, beginnen im Herbst 2021 die Bauarbeiten

Das Nürnberger Volksbad soll saniert werden.
  • Das Nürnberger Volksbad soll saniert werden.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Der für die Bäder Nürnbergs zuständige Bürgermeister Christian Vogel hat die ausführliche Stadtratsvorlage mit der Entwurfsplanung und Kostenberechnung, die in den letzten Monaten durch die Projektgruppe Volksbad erstellt wurde, dem Nürnberger Stadtrat übergeben. Das Gremium wurde bereits im Vorfeld persönlich durch vielfältige Gespräche über die Ergebnisse informiert. Bei einer Pressekonferenz stellten Oberbürgermeister Marcus König, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Bürgermeister Christian Vogel sowie Projektleiter Joachim Lächele der Öffentlichkeit die Planungen vor.

Die entscheidende Stadtratssitzung findet am 21. Oktober 2020 statt.„Die Volksbad-Sanierung rückt mit einer soliden Berechnung wieder ein Stück näher. Wenn der Stadtrat zustimmt, bekommen wir neue und dringend benötigte Schwimmflächen, wir schaffen ein Bad für den Nürnberger Westen und wir werten den gesamten Bereich westlich des Plärrers damit enorm auf. Zusammen mit dem fast zeitgleichen Plärrer- Umbau wird der Bereich des Beginns der Rothenburger Straße neu und attraktiver“, so Oberbürgermeister Marcus König. „Nürnberg wächst und nimmt stetig an Bevölkerung zu. In den vergangenen zehn Jahren ist Nürnberg um rund 40 000 Menschen gewachsen. Der Bedarf ist da. Mit dem Volksbad könnten wir also mehr Kapazität für Schulschwimmen und für Schwimmvereine zur Verfügung stellen. Das Volksbad soll auch ein echtes Volksbad werden: Die Preise werden wie in anderen städtischen Bädern auch gestaltet.“ Marcus König weiter: „Heute gilt es aber auch, einen großen Dank zu sagen: Vielen Dank an Ministerpräsident Dr. Markus Söder, der mit der Förderzusage 2018 geholfen hat, dass der gesamte Prozess ins Laufen kommen konnte. 18 Millionen vom Freistaat, weitere 7,5 Millionen Euro vom Bund – das sind große Hilfen. Allein könnte die Stadt Nürnberg so ein Projekt nicht stemmen.“

Bürgermeister und 1. Werkleiter von NürnbergBad, Christian Vogel, zeigt sich erfreut: „Das ist heute ein weiterer wichtiger Meilenstein zur Wiedereröffnung des Volksbads. Die Planungen sehen wirklich gut aus und bleiben mit Gesamtkosten von 55,6 Millionen Euro sogar noch knapp unter dem bereits 2018 geschätzten Betrag. Auch die wirklich vorsichtig kalkulierten Betriebskosten weisen ein kleines Plus auf. Das sind sehr gute Voraussetzungen für ein ‚Ja‘ des Stadtrats am 21. Oktober und die Wiedereröffnung. Das Alte bewahren und das Neue gestalten: Das kann dann nach jahrzehntelangem Hoffen Realität werden. Seit vielen Jahren wird an der Wiederbelebung der ‚Perle Volksbad‘ gearbeitet. Viele Unterstützer hat es über die Jahre hinweg gegeben. Jetzt kommt es nach einem möglichen Beschluss über die Umsetzung der Maßnahme nicht nur auf ‚warme Worte‘ an. Es kommt darauf an, dass die Bürgerschaft die Umsetzung unterstützt. Stadtkämmerer Harald Riedel wird diesbezüglich alle Möglichkeiten einer Bürgeranleihe für dieses besondere Projekt ausloten. Darüber hinaus werden wir der Bürgerschaft weitere Möglichkeiten der aktiven Förderung und Unterstützung anbieten. Mehr denn je gilt bei diesem Projekt das Miteinander. Der Förderverein Volksbad bildet hier seit Jahren die ‚Speerspitze‘. Dafür will ich ihm danken.“

Falls der Stadtrat im Oktober für die Sanierung stimmt, könnte die Projektgruppe im Frühjahr 2021 den Bauantrag abgeben, im Herbst 2021 zu bauen beginnen und nach 30 Monaten Bauzeit, also geplant Ende 2024, könnte das Volksbad wieder in Betrieb gehen. Die Projektgruppe Volksbad hat gemeinsam mit dem Generalplaner Fritz Planung aus Bad Urach im November 2019 begonnen, das Volksbad gemäß den Vorgaben des Stadtratsbeschlusses vom Dezember 2018 zu planen. Parallel dazu erfolgten intensive Abstimmungen unter anderem mit dem Denkmalschutz.

Eingeflossen sind auch die Wünsche der Bevölkerung, die sich in einer Umfrage, Postkartenaktion, auf Stadtteilfesten und im Internet rege beteiligt hat. Der Fortschritt der Planungen wurde regelmäßig dem Werkausschuss NürnbergBad vorgestellt.„Nicht nur wir – wie wir hier stehen – und der Großteil des Stadtrats stehen hinter dem Projekt, sondern auch fast allen Nürnbergerinnen und Nürnbergern liegt ‚ihr‘ Volksbad sehr am Herzen“, so Vogel bei dem Termin im Volksbad.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen