Warnstreiks können Stadtverwaltung beeinträchtigen

NÜRNBERG (pm/nf) - Am 28. und 29. April 2016 findet in Potsdam die 3. Verhandlungsrunde zu den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst statt.

Im Vorfeld wurden Warnstreiks angekündigt: Am Donnerstag, 21. April 2016, muss die Nürnberger Bevölkerung ganztägig mit Einschränkungen bei Behördenbesuchen in der Stadtverwaltung sowie bei der Betreuung der Kinder in den städtischen Kindertagesstätten rechnen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, verschiebbare Ämtergänge auf einen anderen Tag zu verlegen oder sich kurzfristig im Internet auf der Website der jeweiligen Dienststelle zu informieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen