Wirtschafts- und Medienstammtisch aus der Metropolregion

NÜRNBERG - Wenn das Nürnberger Herbstvolksfest ruft, ist das Ende des Sommers leider nicht mehr weit. Doch bei so vielen Attraktionen fällt dem Franken die Rückkehr aus dem Urlaub nicht schwer. In Sachen Essen und Action ist schließlich einiges geboten.

Anlaufpunkt für prominente Urlaubsrückkehrer ist der traditionelle Wirtschafts- und Medienstammtisch aus der Metropolregion. Am ersten Volksfestdienstag werden hier voller Tatendrang Pläne für den Herbst geschmiedet.

Wir schleichen uns durch die Reihen und merken plötzlich dass von all den Plänen nicht mehr viel übrig ist. Es gibt an diesem Abend nur ein beherrschendes Thema: Nämlich Fußball. Schließlich hat der 1. FCN noch nie mit Greuther Fürth in der ersten Liga gespielt. Doch wem soll man nun die Daumen halten? Wir haben bei den Gästen nachgefragt...

Am kommenden Wochenende spielt Fürth in Mainz und der Club hat den BVB zu Gast. Höchste Zeit, sich über den Ausgang der Spiele Gedanken zu machen. Auch dazu haben die Gäste ihre Tipps abgegeben.

Das Schöne an Franken ist jedoch: Egal für wen das Fußballherz schlägt, bei Bier und Brathähnchen kommen alle wieder an einen Tisch. Und so nimmt Festwirt Peter Lössl an diesem Tag eine Vermittlerrolle ein.

Autor:

Archiv MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.