Anzeige

Allein unter Männern

Immer mehr Frauen etablieren sich in klassischen Männerberufen

Liest man Stellenanzeigen, so müssen diese schon seit einiger Zeit geschlechtsneutral formuliert sein. Niemand soll wegen seines Geschlechts von vornherein ausgeschlossen sein. Dennoch gibt es Berufe, die eher dem einen oder anderen Geschlecht zugeordnet werden. Das Argument „Das ist doch ein Männerberuf!“ oder „Das ist doch ein Frauenberuf!“ sollte bei der Berufswahl heutzutage aber keine Rolle mehr spielen. Denn immer häufiger finden Azubis in einem Beruf, der traditionell eher dem anderen Geschlecht zugeordnet wird, ihre Erfüllung. Vor allem Frauen drängen verstärkt in klassische Männerdomänen vor und fassen dort erfolgreich Fuß – sei es als Elektrikerin, Technikerin, Mechanikerin oder Kfz-Mechatronikerin. Und auch in den Hörsälen von Studiengängen wie zum Beispiel Maschinenbau oder Elektrotechnik sind die Männer längst nicht mehr unter sich.

Gegen Vorurteile ankämpfen
Einfach haben es die Frauen dabei aber nicht immer. Manchmal muss „frau“ sich aber erst gegen festgefahrene Vorurteile durchsetzen. Sie muss tough sein und auch mal doppelt soviel leisten wie der Mann, um ernst genommen zu werden. Schlagfertigkeit und Selbstbewusstsein sollten Frauen in jedem Fall mitbringen, wenn sie sich für einen Männerberuf entscheiden, und auch gelassen reagieren, wenn einmal eine etwas rüdere Antwort kommt. Doch das lohnt sich, wenn man auf diesem Weg seinen Traumjob findet.
Auch für die Betriebe bringt es Vorteile, auf weibliche Mitarbeiter zu setzen. So zeigt die Erfahrung, dass männliche Teams davon profitierten, wenn eine Frau dazu kommt, nicht nur weil sich der Umgangston untereinander ändert. Vor allem kann es sich in Zeiten fortschreitenden Fachkräftemangels kaum mehr ein Betrieb leisten, auf weibliche Mitarbeiter zu verzichten. Junge Frauen, die sich für einen Männerjob entscheiden, haben daher nach dem Abschluss sehr gute Erfolgsaussichten und sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt.

Autor:

Die EXPERTEN Redaktion aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.