Anzeige

„Aus uns is‘ wos wor‘n“

1947 wurden sie im Herschel-Schulhaus eingeschult und noch heute 
treffen sich die „alten Schulmädchen von Gibitzehof“ regelmäßig in der
Cafeteria des Heilig-Geist-Spitals.
2Bilder
  • 1947 wurden sie im Herschel-Schulhaus eingeschult und noch heute
    treffen sich die „alten Schulmädchen von Gibitzehof“ regelmäßig in der
    Cafeteria des Heilig-Geist-Spitals.
  • hochgeladen von Die EXPERTEN Redaktion

Die „alten Schulmädchen von Gibitzenhof“ treffen sich regelmäßig im Heilig-Geist-Spital

Mehr als siebzig Jahre ist es her, dass für 54 Kinder Jahrgang 1941 im von den Kriegszerstörungen arg gezeichneten Herschel-Schulhaus der Ernst des Lebens begann. Und noch heute treffen sich rund 15 von ihnen regelmäßig alle Vierteljahr zu einem gemütlichen Klassentreffen in der Cafeteria des Heilig-Geist-Spitals.

Wenn sie dann gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen, werden Erinnerungen wach. Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Schulzeit, Erinnerungen an die Lehrerinnen und Lehrer. An die heute 93-jährige Erika Fischer zum Beispiel, die später Rektorin an der Hegelschule wurde und 1982 eine Singgruppe gegründet hatte, in der sich viele der „alten Schulmädchen von Gibitzenhof“ wiedergetroffen hatten. Oder an die Religionslehrerin Fräulein Johanna Marx, die den Schülerinnen das heilige Land so anschaulich geschildert hatte, dass sie sich noch heute problemlos in der Region orientieren könnten.Gemeinsam erinnern sich die „alten Schulmädchen“, zu denen die frühere Bundestagsabgeordnete Renate Blank gehört, auch an die „Pfötchen“, die es gab, wenn sie sich im Unterricht danebenbenommen hatten. Allzu oft dürfte das nicht geschehen sein, denn sie waren gute Schülerinnen und – wie sie nicht ohne Stolz berichten: „Aus uns is‘ wos wor‘n“.

Auch die Erinnerung an die gemeinsame Konfirmation 1955 in der Markuskirche ist immer noch präsent, an die Silberne Konfirmation und an die Goldene Konfirmation, die die „alten Schulmädchen“ groß im Heilig-Geist-Spital feierten, wo sie auch weiterhin zu ihren Treffen und Weihnachtsfeiern zusammenkommen werden.

1947 wurden sie im Herschel-Schulhaus eingeschult und noch heute 
treffen sich die „alten Schulmädchen von Gibitzehof“ regelmäßig in der
Cafeteria des Heilig-Geist-Spitals.
Autor:

Die EXPERTEN Redaktion aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.