Anzeige

Machen Sie Tierliebe zum Beruf

2Bilder

Ein reizvoller Einstieg in die Selbstständigkeit

• Sie lieben Hunde und Katzen?
• Sie möchten am liebsten den
ganzen Tag mit gleichgesinnten
Tierbesitzern und deren Vierbeinern verbringen?
• Sie möchten sich eine nebenberufliche Selbständigkeit aufbauen?
• Sie möchten Ihr eigener Chef sein, und sind bereit, Zeit und Engagement in Ihr Geschäft zu investieren?
...dann hat Tanja de Rossi ein Interessantes Angebot für Sie.

Wir haben mit ihr gesprochen und uns das faszinierende Konzept erklären lassen.

Wie kann man diesen Einstieg in die Selbständigkeit beschreiben? Wenn man das schlüsselfertige, erfolgserprobte Konzept mit ein paar Worten beschreiben möchte, kann man sagen: Wir bieten unseren Kunden eine fundierte Ernährungsberatung. Das heißt: Wir laden Hunde oder Katzen mit ihren Besitzern zum Essen ein – in der Regel bei den Tierhaltern zuhause.

Was kostet das die Interessenten?
Nichts. Die Ernährungsberatung und die dabei präsentierten Futtermittel sind für den Interessenten kostenlos.

Und dann...?
Die Kunden können dann direkt bei den Herstellern der Futtermittel bestellen und bekommen diese direkt nachhause geliefert. Für jede Bestellung wird dem Ernährungsberater, der den Kontakt mit dem Kunden geknüpft hat, eine Provision gutgeschrieben.

Wirklich für jede Bestellung?
Ja, tatsächlich für jede Bestellung. Auf diese Weise profitiert der Ernährungsberater auch noch nach Jahren von jeder einzelnen Bestellung seiner Kunden. Dazu kommt, dass unsere Kunden zu etwa 80 Prozent Stammkunden sind.

80 Prozent Stammkunden – das spricht natürlich auch für die Qualität der Produkte.

Sicher. Die Produkte sind absolute Naturprodukte in Lebensmittelqualität. Sind die Kunden erst einmal überzeugt, werden sie immer wieder nachbestellen. Denn gerade auch bei Tierfutter wechselt man nicht, wenn man von einem Produkt erst einmal überzeugt ist.

Für Tierfreunde, die einen Beruf suchen, bei dem sie viel mit Tieren zu tun haben, also der ideale Einstieg in die Selbständigkeit.
So habe ich es auch gemacht. Vor 13 Jahren habe ich nebenberuflich damit begonnen und mir einen lukrativen Nebenverdienst aufgebaut. Der Umgang mit den Vierbeinern und deren Frauchen und Herrchen machte mir dann so viel Spaß, dass ich nichts anderes mehr machen wollte. Und so ist aus meinem Nebenverdienst ein wundervoller Hauptverdienst geworden. Jetzt bin ich mein eigener Chef, arbeite wann ich will, so viel ich will und nur mit wem ich will. Ich kann wirklich sagen, ich habe meine Tierliebe zum Beruf gemacht.

Benötigen Interessenten eigentlich eine spezielle Ausbildung?
Die notwendige Schulung und Unterstützung bekommen Sie natürlich von uns.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen