Anzeige

„Mit dem Rad zur Arbeit“ wird volljährig

v.li.: Jens Ott, Vorsitzender des ADFC Nürnberg, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittel-franken, Helmut Albert, Ge-schäftsführer der Federal-Mogul Nürnberg GmbH, Nora Heyner, Personalleiterin der Federal-Mogul Nürnberg GmbH und Dr. Peter Pluschke, Umweltreferent der Stadt Nürnberg, gaben gemeinsam den Startschuss für die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ 2018.

Foto: AOK
  • v.li.: Jens Ott, Vorsitzender des ADFC Nürnberg, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittel-franken, Helmut Albert, Ge-schäftsführer der Federal-Mogul Nürnberg GmbH, Nora Heyner, Personalleiterin der Federal-Mogul Nürnberg GmbH und Dr. Peter Pluschke, Umweltreferent der Stadt Nürnberg, gaben gemeinsam den Startschuss für die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ 2018.

    Foto: AOK
  • hochgeladen von Anna Schabesberger

AOK und ADFC laden vom 1. Mai bis 31. August zur Bewegungsinitiative ein

Der Frühling steht vor der Tür und die steigenden Temperaturen locken an die frische Luft. Zeit fleißig in die Pedale zu treten und der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Mit der warmen Jahreszeit startet auch wieder die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ – die dieses Jahr volljährig wird. „Mit unserer Gesundheitsinitiative motivieren wir Berufstätige seit 18 Jahren aufs Fahrrad umzusteigen. Den täglichen Arbeitsweg zur Fahrradstrecke um-zufunktionieren, ist eine einfache Möglichkeit mehr Be-wegung in den Alltag zu integrieren“, so Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken, bei der Auftaktveranstal-tung bei der Firma Federal-Mogul Nürnberg GmbH. Die Zahl der Teilnehmer, die online ihre Kilometer sammeln, ist gerade in den letzten Jahren stetig gestiegen. Diesen Trend greift die AOK auf und baut heuer die Online-Möglichkeiten aus. Die Teilnahme ist jetzt ganz einfach über das Smartphone möglich. Die Radler können so täglich abrufen, wie viele Kilometer bereits gefahren, Kalorien verbrannt und wie viel CO2 eingespart wurde. Zum 18. Geburtstag der gemeinsamen AOK-ADFC-Aktion können sich die Teilnehmer beschenken lassen: Wer zwischen dem 1. Mai und dem 31. August 2018 an mindestens 20 Tagen aufs Rad umsteigt, hat die Chance auf viele gesponserte Gewinne.



Starke Partner geben gemeinsam den Startschuss

Den Startschuss der Aktion gaben die Organisatoren dieses Jahr bei der Firma Federal-Mogul Nürnberg GmbH. „Wir haben uns gefreut, die ‚Geburtstagsfeier‘ der Initiative ‚Mit dem Rad zu Arbeit‘ auszurichten. Letz-tes Jahr haben bereits viele unserer Mitarbeiter an der Aktion teilgenommen – dieses Mal wollen wir die Anzahl noch steigern“, so Helmut Albert, Geschäftsführer der Federal-Mogul Nürnberg GmbH. „Das regelmäßige Ra-deln hält unsere Kolleginnen und Kollegen fit und sorgt für einen guten Start in den Tag.“ Neben den vielen teil-nehmenden Unternehmen, unterstützt die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) und der DGB Bayern die Aktion von Beginn an. Die Schirmherrschaft der Gesundheitsinitiative übernimmt erneut Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Erfolgreiche Bilanz 2017

Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist seit 18 Jahren wichtiger Bestandteil der Prävention und Gesundheits-förderung. Durch die regelmäßige Bewegung werden die Teilnehmer nachhaltig zu gesundheitsbewusstem Ver-halten motiviert. Und das wirkt: 2017 haben sich bay-ernweit rund 60.000 Arbeitnehmer an der Gesundheits-initiative beteiligt – und dabei 17,9 Millionen Kilometer zurück gelegt, 3,5 Millionen kg CO2 eingespart und 419 Millionen Kcal verbrannt. In Mittelfranken sind rund 11.300 Teilnehmer aus 2.203 Betrieben aufs Rad umge-stiegen. Das ist eine Steigerung um 25 Prozent im Ver-gleich zum Vorjahr. Diese Erfolgsgeschichte soll auch 2018 fortgeschrieben werden.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmel-dung gibt es online unter: www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de

Autor:

Anna Schabesberger aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.