Anzeige

Tafelspitz in Spätburgunder

In der Weihnachtszeit und an Silvester nimmt man sich gerne auch mal ein bisschen mehr Zeit zum Essen, nutzt aber auch die Gelegenheit, um etwas ausgefallenere Gerichte auf den Tisch zu bringen. Klassiker auf der festlichen Tafel sind dabei Geflügel (die traditionelle Weihnachtsgans, eine zarte Entenburst...) oder – für Fischliebhaber – ein Karpfen. Ein besonders festliche Köstlichkeit ist aber auch ein Tafelspitz in Spätburgunder geschmort.

Zutaten: (für 6 Personen)

1 1/2 kg Tafelspitz
Butterschmalz zum Anbraten

1 Zwiebel
1 mittelgroße Möhre

1 Stange Staudensellerie
2 Zehen Knoblauch
2 Lorbeerblätter
1 EL Aceto Balsamico
1 EL Tomatenmark

200 ml Rinderfond
1 Flasche trock. Spätburgunder
Salz und Pfeffer

nach Geschmack etwas Chili

Butter

So geht’s:
Bevor es ans eigentliche Kochen geht, wird zunächst einmal das Gemüse vorbereitet. Die Zwiebel, die Möhre und der Staudensellerie hierfür sehr fein hacken bzw. schneiden und dann beiseitestellen.Nun beginnen wir damit, den zuvor gesalzenen und gepfefferten Tafelspitz von allen Seiten scharf anzubraten. Anschließend die Zwiebel hinzufügen und ebenfalls kräftig anbraten. Diese soll dunkelbraun werden, darf aber nicht verbrennen. Das Ganze mit etwas Fond ablöschen und anschließend das restliche Gemüse hinzugeben, das ebenfalls angebraten wird. Hat dieses eine schöne Farbe, geben wir das Tomatenmark hinzu und lassen das Ganze noch etwa drei Minuten weiterrösten.
Nun ist es an der Zeit, den Balsamico, die Lorbeerblätter, die fein geschnittenen Knoblauchzehen, den restlichen Rinderfond und den Wein hinzuzufügen. Nach gründlichem Umrühren schließen wir den Deckel und lassen das Ganze unter regelmäßigem Umrühren leise schmoren.
Nach eineinhalb bis zwei Stunden sollte das Fleisch zart sein. Wir wickeln es jetzt zum Ruhen in Alufolie ein. Nachdem wir die Lorbeerblätter entfernt haben, pürieren wir die Soße, die wir – bei Bedarf – am Ende mit etwas kalter Butter abbinden und mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abschmecken.
Nun das Fleisch aufschneiden und mit der Soße und Böhmischen Knödeln oder Serviettenknödeln anrichten.

EDEKA-Center Bächmann
Im EDEKA-Center Bächmann erhalten Sie alle Zutaten, um ein leckeres Festmahl zuzubereiten – und den dazu passenden Wein natürlich auch. Unser Tip: Wählen Sie als Begleitung den Wein, in dem Sie auch den Tafelspitz geschmort haben.

Autor:

Die EXPERTEN Redaktion aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen