Anzeige

Welche Bestattungsformen gibt es?

2Bilder

Neben den „klassischen Formen“ werden auch alternative Bestattungsformen angeboten

Es gibt eine ganze Reihe von Bestattungsformen, aus denen – je nach persönlicher Überzeugung oder religiöser Einstellung – gewählt werden kann. Die „klassischen“ Bestattungsformen sind dabei nach wie vor die traditionelle Erdbestattung und die Feuerbestattung. Doch auch die Seebestattung und vermehrt auch alternative Bestattungsformen sind denkbar. Da die Entscheidung für eine Bestattungsform eine sehr persönliche Entscheidung ist, sollte sie sinnvollerweise bereits zu Lebzeiten getroffen und den Angehörigen mitgeteilt werden. Hat der Verstorbene keine entsprechende Willenserklärung abgegeben, so ist es an den Angehörigen, im Sinne des Verstorbenen zu entscheiden.
Hier eine Übersicht über die gängigen Bestattungsformen. Diese lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien einteilen: in Erd- und Feuerbestattung.

Erdbestattung

Bei einer traditionellen Erdbestattung wird der hölzerne Sarg nach der Trauerfeier in einem Grab auf dem Friedhof beigesetzt. Generell wird dabei zwischen einem Reihengrab (für einen Verstorbenen) und einem Wahlgrab (als Doppel- oder Familiengrabstätte) unterschieden. Sonderformen stellen die Bestattung in einer Gruft oder die „anonyme Erdbestattung“ dar, bei der der Verstorbene auf einem Gemeinschaftsfeld mit nicht individuell gekennzeichneten Grabstellen beigesetzt wird.

Feuerbestattung
Bei einer Feuerbestattung wird der Leichnam – in der Regel im Anschluss an eine Trauerfeier – zum Krematorium überführt und wenige Tage später beigesetzt. Auch hier besteht – wie bei der Erdbestattung – die Auswahl zwischen einem Reihen- und einem Wahlgrab. Je nach Angebot des Friedhofs ist auch eine Urnenbestattung in einem Kolumbarium (Urnenwand) oder in einer Urnenstele möglich. Wird keine individuelle Grabstätte gewünscht, ist eine anonyme Beisetzung auf einer Gemeinschaftsgrabanlage (Rasengrab) oder einem Urnenhain möglich. Die Einäscherung ist auch Voraussetzung für andere Bestattungsformen wie zum Beispiel die Seebestattung und zahlreichen alternativen Bestattungsformen, die im In- und Ausland angeboten werden.

Seebestattung
Die Seebestattung gehört zu den Naturbestattungen und ist für Personen gedacht, die in ihrem Leben eine enge Beziehung zum Meer hatten. Bei dieser Bestattungsform, die bis ins frühe 20. Jahrhundert fast nur Seeleuten vorbehalten war, wird die Asche des Verstorbenen in einer wasserlöslichen Urne aus Zellulose oder Salzstein der See übergeben. Die Übergabe erfolgt in ausgewiesenen Gebieten in der Nord- oder Ostsee.

Alternativbestattung
In den letzten Jahren hat sich eine Vielzahl alternativer Bestattungsformen herausgebildet, mit denen auch den Interessen des Verstorbenen zu Lebzeiten Rechnung getragen werden kann. Dabei reicht das Spektrum der im In- oder Ausland angebotenen Formen von Wald- und Baumbestattungen über Bergalm- und Bergbachbestattung bis hin zum Verstreuen der Asche in den Wind. Eine der außergewöhnlichsten Formen dürfte sicherlich die Weltraumbestattung sein, bei der ein kleiner Teil der Asche mit einer Weltraummission ins All gebracht wird.

Bestattungen Sülzen
Für welche Bestattungsform Sie sich auch entscheiden – Marcus und Gabriele Sülzen vom gleichnamigen Bestattungsinstitut stehen Ihnen kompetent und einfühlsam zur Seite. Sie nehmen sich in dieser für die Hinterbliebenen so schwierigen Tagen Zeit für jedes Gespräch und bieten eine einfühlsame und kompetente Beratung. Auch nach der Beisetzung finden die Angehörigen Unterstützung bei allen Fragen, die mit ihrem Sterbefall verbunden sind. Dies schließt auch die Übernahme der notwendigen Formalitäten mit Behörden und Versicherungen mit ein. Gerne informiert man Sie bei „Bestattungen Sülzen“ auch umfassend und persönlich zum Thema Bestattungsvorsorge.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen