Anzeige

Wie finde ich das passende Heim?

2Bilder

Das sollten Sie beachten, ehe Sie sich für ein Alten- oder Pflegeheim entscheiden

Der Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim stellt einen ganz gravierenden Einschnitt ins Leben eines Menschen dar. Aus diesem Grund sollte die Wahl des Heims wohlüberlegt sein. Schließlich geht es darum, ein Heim zu finden, in dem man sich wohl fühlt und das Gefühl hat, gut aufgehoben zu sein. Machen Sie sich daher vorab schon einmal Gedanken, welche Voraussetzungen in jedem Fall gegeben sein müssen, damit Sie sich in einem Heim daheim fühlen und was Sie in keinem Fall akzeptieren wollen. Beispielsweise ob das Heim ruhig liegen soll oder ob Sie eine zentrale Lage bevorzugen, die Ihnen fußläufig vielfältige kulturelle, gesellschaftliche Angebote und gute Einkaufsmöglichkeiten eröffnet. Auch die Finanzierung sollte vorab geklärt sein. Welche finanziellen Mittel stehen Ihnen zur Verfügung – Rente, Leistungen der Pflegeversicherungen, eventuelle Rücklagen, die Sie einbringen können...

1. Der erste Eindruck
Eine gute Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck von den in Frage kommenden Einrichtungen zu machen, stellt eine Internetrecherche dar. Im Internet können Sie sich über die Angebote vor Ort, über Art und Lage und auch über Zertifikate und Bewertungen informieren, die das jeweilige Haus erhalten hat. Unterstützung bei der Recherche erhalten Sie bei den Pflegekassen, bei den Sozial- und Altenhilfeabteilungen Ihrer Stadt und Gemeinde oder bei den Wohlfahrtsverbänden. So lässt sich schon einmal eine gewisse Vorauswahl treffen.

2. Nähere Informationen sammeln
Nun haben Sie – in einem nächsten Schritt – die Möglichkeit, sich anhand des jeweiligen Internet-auftritts oder auch anhand von angeforderten Broschüren näher über die Angebote der in Frage kommenden Häuser zu informieren. So lässt sich die Auswahl weiter eingrenzen.

3. Vor Ort einen Eindruck verschaffen
Machen sie sich danach mit eigenen Augen ein Bild von ihrem möglichen neuen Zuhause. Am besten schauen Sie auch einmal unangemeldet vorbei und verschaffen sich so einen Eindruck – verlassen Sie sich dabei durchaus auf ihr Bauchgefühl. Eine angenehme Atmosphäre im Haus und ein freundliches Auftreten der Mitarbeiter können ein Indiz für ein gut geführtes Haus sein.

4. Ein offizieller Besichtigungstermin
Vereinbaren Sie danach einen Besichtigungstermin mit der Heimleitung, bei dem Sie sich dann ein genaueres Bild von dem Haus und seinen Angeboten machen können. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch Punkte abklären, die Ihnen besonders wichtig sind. Diese sollten dann auch im Heimvertrag aufgeführt sein, denn nur dann haben Sie auch Anspruch darauf.

5. Probewohnen

Haben Sie eine Einrichtung gefunden, die soweit Ihren Vorstellungen entspricht, sollten Sie nachfragen, ob ein „Probewohnen“ möglich ist. Manche Heime bieten die Möglichkeit, einige Tage in den Heimalltag hineinzuschnuppern. Bei dieser Gelegenheit können Sie sich am besten ein Bild von dem Haus und seinen Angeboten machen und auch im Gespräch mit Personal und Bewohnern weitere Eindrücke sammeln.

Die Christliche Arbeitsgemeinschaft (CAG) und ihre Einrichtungen
Die CAG ist ein gemeinnütziger Verein mit diakonischem Auftrag. 1925 gegründet, standen stets soziale Verpflichtungen im Blickfeld der CAG. Heute liegt der Schwerpunkt im Bereich der Altenhilfe. Hier ist die CAG ein etablierter Anbieter, dessen Einrichtungen bei den letzten Überprüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen („Pflege-TÜV“) stets gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen konnten und der gleichzeitig durch besonders günstige Konditionen hervorsticht.
Das Leitbild der CAG, die in Nürnberg drei Seniorenheime bietet, beinhaltet:
• Christlich: christliche Tradition, christliche Werte und christliches Leben.
• Arbeit: fachlich und kompetent, beweglich und wandelbar, wirtschaftlich und nachhaltig.
• Gemeinschaft: gemeinsam leben, gemeinsam arbeiten, gemeinsam wachsen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen