50x4 fränkische Schweinebraten mit Kloß & Bier für die ganze Familie
200 leckere Sonntagsbraten im „Pillhofer“ gewinnen!

Gut gelaunte Gastgeber: „Pillhofer“- Wirt Christian Wagner (rechts) mit seiner Kollegin Babsi Krapp und Restaurantleiter Thomas Koukoulis.
  • Gut gelaunte Gastgeber: „Pillhofer“- Wirt Christian Wagner (rechts) mit seiner Kollegin Babsi Krapp und Restaurantleiter Thomas Koukoulis.
  • Foto: John R. Braun
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

REGION (mask) – Der Herbst ist da, die Sehnsucht nach gemütlichen Wirtshaus-Besuchen steigt. Jetzt wird es auch bei uns zünftig – und so richtig lecker! Hier kommt die nächste Hammer-Verlosung im MarktSpiegel: Bei uns gibt‘s 50-mal Schweinebraten mit Kloß und Bier für jeweils 4 Personen im beliebten Restaurant „Pillhofer“ im Herzen von Nürnberg zu gewinnen!

Den richtigen Gewinn-Code finden Sie im MarktSpiegel-Newsletter "Daily M" - einfach hier kostenlos abonnieren.
Keine Registrierung notwendig - Noch nie war gewinnen so einfach!

Wie lautet der Gewinn-Code für die leckeren Sonntagsbraten im „Pillhofer“?

Wirt Christian Wagner – bekannt auch vom berühmten „Kuhstall“ auf dem Altstadtfest, spendiert 50 Leserinnen und Lesern mit jeweils drei Begleitern/Begleiterinnen/Kindern einen echt fränkischen Sonntagsbraten vom Jungschwein in Biersoße. 60 Kilo Schweinebraten liefert ihm dafür der bekannte fränkische Metzger Rammler! Der Kloßteig kommt vom bekannten Spezialisten Burgis aus Neumarkt in der Oberpfalz. „Dazu gibt‘s pro Kopf eine frische Halbe Chiemseer Bier aus Rosenheim oder auf Wunsch gern auch eine Wein- bzw. Saftschorle“, so Wagner. Wert pro Gewinner: rund 75 Euro! Und das alles gibt‘s 50 Mal...

Altstadtfestwirt Christian Wagner setzt schon lange auf Lebensmittel, Produkte und Zutaten aus der Region, schon bevor es ein Trend wurde: „Ich mache das aus Überzeugung. Bei uns kommt alles zu 100 Prozent aus Franken und Bayern. Je näher, desto lieber ist es mir.“ Sein bekanntes Gasthaus Pillhofer ist ein urtümliches Restaurant unweit des Hauptbahnhofs. Direkt am Frauentorturm gelegen, bewirtet es schon seit 1646 Gäste aus aller Welt. Das Restaurant greift die Vergangenheit Nürnbergs als Knotenpunkt der Gewürzroute auf. Safran- und Pfefferhandel waren damals wichtige Einnahmequellen der Stadt. In feinen Gerichten verwendet Küchenchef Sebastian Senft außergewöhnliche Varianten dieser Gewürze und erweckt die traditionelle, fränkische Küche des Mittelalters wieder zum Leben. „Ein Gast – ein Freund, im Pillhofer!“, so lautet das Motto.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen